Technik und Beschreibung des Fahrzeug

Beitragsseiten

Die erste Generation 1984 - 1994

Für größeres Bild bitte klicken!Nach zwei Jahren Entwicklungszeit präsentiert das Hobby-Wohnwagenwerk im August 1984 auf dem Caravan-Salon Essen sein erstes Reisemobil, den Hobby 600, und setzt damit neue Maßstäbe.  Der Schiffsbauingenieur Harald Striewski hatte selbst Hand angelegt und ein Reisemobil entwickelt, dass seine Verwandtschaft  zu einer Yacht nicht leugnen konnte.

Für größeres Bild bitte klicken!Als Basis für den Hobby 600 dient das FIAT- Ducato Flachbodenfahrgestell mit langem Radstand. Auf dem Flachboden wird ein Holz-Styropor-Holz Sandwich-Fußboden so aufgebaut, dass er den Aufbau an jeder Seite um ca. 150 mm verbreitert. Die beiden Seitenwände bestehen aus einem Aluminium-Sandwichverbund. Als besonderes Merkmal des Hobby 600 sind die Seitenwände gewölbt und besitzen schräge Fenster. Heckteil, Dach und die Seitenpfosten am Übergang zum Führerhaus bestehen aus 4-lagigen GFK. Durch besondere Stilelemente im Dach und am Heck sowie die Außenlackierung (wahlweise in Gold, Rot oder Blau) wird das einzigartige Design des Hobby 600 vervollständigt. Die Innenhöhe von 186 cm bewirkt u.a. die mit 255 cm relativ geringe Außenhöhe dieses Reisemobils.
Durch diese Verbindung von FIAT-Führerhaus und Wohnmobilaufbau spricht man auch von einem Teilintegrierten (Wohnmobil). Zur damaligen Zeit, als Wohnmobile Alkoven hatten oder vollintegriert waren, eine Revolution!

Für größeres Bild bitte klicken!Äußerlich erkennt man die ersten Hobby 600 an den schmalen Scharnieren der Aufbautür und an dem fehlenden unteren Kühlschrank-Lüftungsgitter. Die Zuluft kam damals noch über den Boden.

Der Innenraum ist durch mit Velours oder Skai verkleidete Wände und Möbelteile geprägt. Aufwendig verarbeitete Möbel in warmen Holztönen, Polster, Gardinen und Wandbespannung sind in ihrer Farbgebung sorgfältig aufeinander abgestimmt.

Für größeres Bild bitte klicken!Für die Reise bietet der Hobby 600 ideale Voraussetzungen. Der gesamte Wohnbereich einschließlich Fahrerhaus ist durch 4 mm kaschierten Schaumstoff zusätzlich isoliert.
Das Bord-Control-Center (BCC) ist im Cockpit übersichtlich unter der Decke angebracht, sodass sich alle Funktionen des Reisemobils mit einem Blick erfassen lassen.

Die serienmäßige Ausstattung des Hobby 600 lässt kaum Wünsche offen: Warmwasserversorgung in Küche und Bad, 3-Flammen Gasherd, 60l Einbaukühlschrank, Gas-Heizung SL3002 mit Umluftgebläse, eine formschöne Nasszelle  mit Dusche und Chemie-Toilette und ein komplett mit Berber-Teppichboden ausgelegter Innenraum.

Für größeres Bild bitte klicken!Der Hobby 600 wird zunächst in den beiden Ausführungen Typ A und Typ B zu Preisen ab 42.980,- DM angeboten. Die Lieferung erfolgt ausschließlich auf Fiat- Fahrgestellen mit 78 PS Benzin- oder 72 PS Diesel-Motor (+ 2.529,80 DM) bei einem zulässigen Gesamtgewicht (zGG) von 2800 kg. Die Farbe Champagner (gold) ist bei der Außenlackierung serienmäßig. Andere Farben sind als Sonderlackierung gegen Aufpreis (+ 550,- DM) lieferbar. Die reichhaltige Serienausstattung kann durch Sonderausstattungen wie z.B. Pilotensitze (+ 1.580,- DM), Fernseher mit Antenne (+ 1.700,- DM), Heckleiter (+ 550,- DM), Kofferraumklappe (+ 580,- DM), Anhängerkupplung (+ 2.080,- DM), Federverstärkung hinten (+ 480,- DM) oder Frischwasserspültoilette (+ 1.395,- DM) ergänzt werden.

Für größeres Bild bitte klicken!In der Fachpresse wird der neue Hobby 600 als beachtlich guter Wurf gefeiert: „Harald Striewski hat es geschafft, im immer enger werdenden Reisemobilmarkt eine neue Klasse zu etablieren und dort auch gleich Maßstäbe zu setzen. Nachahmer wird es bald geben, aber ob sie diese Qualität und pfiffige Raumaufteilung hinkriegen, bleibt fraglich (Zitat: promobil 1/85).“

Schon auf der Messe in Essen wurden 80 Exemplare des neuen Hobby 600 verkauft. Diesen Erfolg würdigten auch die promobil-Leser, die den Hobby 600 zwölfmal in Folge zum Reisemobil des Jahres wählten.

Ein Jahr später (Saison 1986) wird gegen einen Aufpreis von 2.907,10 DM auch der Peugeot J5 mit Diesel-Motor als Basisfahrzeug angeboten. Bei  der Sonderausstattung sind nun u.a. eine Serviceklappe für den Gasflaschenkasten (+ 580,- DM), eine 38l Gastankanlage (+ 1.450,- DM), ein Alu-Dachstaukoffer (+ 1.680,- DM) und anstatt der hinteren Sitzgruppe ein französisches Bett (+ 420,- DM) lieferbar.

Kommentare  

#15 RE: Der Hobby 600 im ÜberblickLollo_C 2017-11-01 08:20
zitiere Rian Pallandt:
...Hat jemand die Farbenummer von Paris-blau (Ford) und die weisse Farbe am Aussenseite?

Hallo Rian,
schau mal hier: hobby600.de/.../...
#14 Hobby 600 1987Rian Pallandt 2017-11-01 07:26
Hallo,
Hat jemand die Farbenummer von Paris-blau (Ford) und die weisse Farbe am Aussenseite?
Wir haben seit dieses Jahr einen Hobby 600 und ich mochte die Aussenseite wieder nett machen.
Danke im vooraus.

Grusse. Rian
#13 zu#9 Wasserschadenwilfried Lauscher 2016-03-29 19:24
Hatte die gleichen Probleme mit Wasserschaden.
Die 3 Bremsleuchte war undicht.
Wird auch von Irmscher im Spoiler verbaut.
Problem ist, dass das Wasser bis in den Unterboden läüft und hier alles fault
#12 RE: Der Hobby 600 im ÜberblickLollo_C 2016-02-03 20:33
zitiere Karlheinz Behrens:
Was kann man tun?

... natürlich kann auch Euch geholfen werden. Dann solltet Ihr aber besser das Forum benutzen und genauere Angaben zum Fahrzeug machen.
#11 Hobby 600 650 permanent überladenKarlheinz Behrens 2016-02-03 20:25
Hallo, haben uns im letzten Juli einen hobby 600/650 ec gekauft. Ein top womo nach unserem Geschmack.
Leider hat das Womo permanente Überlading ( die 3.5 Tonnen sind schnell bei 3.75 und mehr.
Was kann man tun? Für Infos bedanke ich mich im Voraus.

Viele Grüße aus Ammersbek

Angelika und Karlheinz Behrens
#10 RE: Der Hobby 600 im ÜberblickLollo_C 2015-09-07 17:16
zitiere Ursula Raab:
...vielleicht kann auch uns jemand weiterhelfen.

Hallo Ursula,
natürlich kann auch Euch geholfen werden. Dann solltet Ihr aber besser das Forum benutzen und möglichst Bilder zeigen.
#9 WasserschadenUrsula Raab 2015-09-06 13:23
diesen Beitrag finde ich super, vielleicht kann auch
uns jemand weiterhelfen. Wir haben einen Hobby
600 bj 85 u. damit einen Wasserschaden oberhalb
vom Heckbett. Die Fenster wurden schon 3x ausge-
baut und neu abgedichtet, aber es ist immer wieder
nass. Evtl. kommt auch oberhalb der Fenster
Feuchtigkeit rein- vielleicht kann uns jemand weiter
helfen - danke Liebe Grüsse aus Obb. U.R.
#8 RE: Der Hobby 600 im Überblickhobbyvechta 2015-04-22 16:11
Hallo Wilfried,
sehr schön gelungen. Beeindruckend wie Du diese vielen Detailinfos recherchiert hast. Auf Bald!
+1 #7 RE: Der Hobby 600 im Überblickhobbyvechta 2015-01-13 18:13
Was soll man denn dazu noch sagen?
Eine ganz ganz tolle informative Fleissarbeit!!
+1 #6 Der Hobby 600 im ÜberblickManfred D. 2015-01-07 00:04
@ all,

wieder einmal ein "echter Wilfried" :sigh: ! Habt Ihr etwas anderes erwartet? :cry: Ich nicht! :P

Herzlichen Dank Wilfried!! :-)

Manfred

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP