Technik und Beschreibung des Fahrzeug

Beitragsseiten

Die dritte Generation 1999 – 2006

Für größeres Bild bitte klicken!Ab der Saison 1999 gehört das 122 PS- Triebwerk beim Hobby 600 zur Serienausstattung. Die Linie B ist nur noch in der mittellangen Version 600/600FS lieferbar. Neben zwei Grundrissen (FS und FSe) der Linie C in der Versionslänge 600/650 sind diese beiden Grundrisse auch als Linie D nun erstmals auch mit Doppelboden lieferbar. Die 3. Generation des Hobby 600 ist geboren.

Für größeres Bild bitte klicken!Bei der Linie D wird auf dem AL-KO Tiefrahmenchassis zunächst ein 21 cm hoher Doppelboden montiert, in dem die Frisch- und Abwassertanks incl. der Versorgungsleitungen und die Heizung untergebracht sind. Serviceklappen im Boden gewähren Zugang zu den Wassertanks und Leitungen im Keller. So ist der Hobby 600 nun Winterfest. Nichts kann mehr einfrieren. Diese Maßnahme bedingt einen völlig neuen Aufbau und damit wird der Hobby 600 gegenüber seinem Vorgänger um 8 cm länger und 19 cm höher. Das zGG beträgt nun 3500 kg. Das neue einteilige GFK- Dach zeichnet sich wieder durch typische Stilelemente (Schwalbenschwanz und Sicken) des Hobby 600 aus. Die GFK-Abschlussstücke zum Heck werden so geformt, dass die Rückleuchten wieder nach unten in die „Stoßstange“ versetzt werden. Gemeinsam mit neuen Fenstern und einem eleganten Dekorset auf den gewölbten Seitenwänden ergibt sich die Linie für den Hobby 600 der 3. Generation.

Für größeres Bild bitte klicken!Im Innenraum macht sich der Doppelboden durch eine zusätzliche Eingangsstufe bemerkbar. Zum Führerhaus gibt es keinen Höhenunterschied. Durch die hellen Möbelfronten mit Erle-Dekor und die helle Kunststoffverkleidung des Dachs wirkt der Innenraum freundlich und geräumig. Als Heizung und für die Warmwasserbereitung kommt nun eine Truma C3402 zum Einsatz. Sie ist gemeinsam mit der Wasserpumpe im Sitzkasten auf „Kellerniveau“ montiert.

Die Grundpreise betragen zwischen 89.500,- DM (600FS) Linie B und 92.500,- DM (650 FS) für die Linie C. Die Linie D ist für 95.300,- DM (650FS) serienmäßig gut ausgestattet. Leichtmetallfelgen, elektrische Fensterheber im Führerhaus, Dachreling , Heckleiter, Pilotensitze u.v.m.  sind inclusive. Als Sonderausstattung sind u.a. ABS (+ 1.392,- DM), Führerhaus-Klimaanlage (+ 2.552,- DM), Tempomat (+ 1.450,- DM), Rückfahr-Videosystem (+ 1.520.- DM) oder Solaranlage (+ 2.780,- DM) lieferbar. Neben den 600er Modellen wird der Hobby 700 als 750FMSe in der Linie C noch für einen Grundpreis von 99.950,- DM angeboten.

Die Saison 2000 bringt eine Bereinigung der Typenvielfalt beim Hobby 600. Jetzt sind nur noch Fahrzeuge der Linie D in den beiden Aufbaulängen 600 und 650 im Programm. Erstmals seit dem Ur-600er sind die Fahrzeuge der Linie D jetzt auch wieder in einer modernen Silber-Sonderlackierung (+ 1600,- DM) erhältlich. Standard bleibt aber die Farbe Weiß. Lediglich der Hobby 700/750FMSe wird noch als Linie C ohne Doppelboden in Blau-Weiß angeboten. Dafür bietet das Hobby –Wohnwagenwerk  erstmals seit 1995 wieder Alkoven-Fahrzeuge an.

In 2000 führte FIAT im Zuge der Modellpflege den 2,8-Liter-JTD/HDi mit 94 kW (128 PS) und Common-Rail-Einspritzung ein. Wer innerhalb der Bestellzeit im Zuge dieser Umstellung an statt eines 122 PS Direkteinspritzers den neuen 128 PS Motor bekam, für den verteuerte sich der Hobby 600 um 1000 DM.

Die Preise werden auf Grund der bevorstehenden Währungsumstellung nun sowohl in DM, als auch in Euro ausgewiesen. So beträgt der Grundpreis für einen Hobby 600/650FS 98.200,- DM bzw. 50.208,86 €.

ABS wird ab dem 1.1.2001 für Fahrzeuge über 3500 kg zGG Pflicht und ist für den Hobby 600 als Sonderausstattung (+ 1.890,- DM/+ 966,34 €) zu haben. Man kann aber auch ein Maxi-Chassis incl- ABS ordern (+6.800,- DM/+ 3.476,78 €), oder eine Luftfederung z. B. mit Niveauregelung (+ 4.375,- DM/+ 2.236,90 €). Im Führerhaus sind elektr. beheizbarer Außenspiegel (+488,- DM/+ 249,51 €), Zentralverriegelung (+ 348,- DM/+ 177,93 €) oder Fahrerairbag (+ 754,- DM/+ 385,51 €) lieferbar.

Zur Saison 2002 erfolgt auch beim Hobby 700 die Umstellung auf die Linie D (mit Doppelboden). Zu Preisen ab 58.600,- € wird der 4,5-Tonner mit drei verschiedenen Grundrissen angeboten. Beim Hobby 600 stehen jeweils zwei Grundrisse in den Aufbaulängen 600/600 und 600/650 zur Auswahl.

Im April 2002 erfuhr der FIAT Ducato ein Facelift (Typ 244), bei dem neben neuen Motoren auch eine neue Front mit größeren Klarglasscheinwerfern eingeführt wurde. Zudem wurden der Innenraum und die Instrumente überarbeitet. Der Fahrer-Airbag wurde Serienstandard, ebenso wie ABS bei den größeren Motoren. Ein Beifahrer-Airbag wurde als Option angeboten, ebenso wie eine Traktionskontrolle bei den größeren Motoren.

Kommentare  

#15 RE: Der Hobby 600 im ÜberblickLollo_C 2017-11-01 08:20
zitiere Rian Pallandt:
...Hat jemand die Farbenummer von Paris-blau (Ford) und die weisse Farbe am Aussenseite?

Hallo Rian,
schau mal hier: hobby600.de/.../...
#14 Hobby 600 1987Rian Pallandt 2017-11-01 07:26
Hallo,
Hat jemand die Farbenummer von Paris-blau (Ford) und die weisse Farbe am Aussenseite?
Wir haben seit dieses Jahr einen Hobby 600 und ich mochte die Aussenseite wieder nett machen.
Danke im vooraus.

Grusse. Rian
#13 zu#9 Wasserschadenwilfried Lauscher 2016-03-29 19:24
Hatte die gleichen Probleme mit Wasserschaden.
Die 3 Bremsleuchte war undicht.
Wird auch von Irmscher im Spoiler verbaut.
Problem ist, dass das Wasser bis in den Unterboden läüft und hier alles fault
#12 RE: Der Hobby 600 im ÜberblickLollo_C 2016-02-03 20:33
zitiere Karlheinz Behrens:
Was kann man tun?

... natürlich kann auch Euch geholfen werden. Dann solltet Ihr aber besser das Forum benutzen und genauere Angaben zum Fahrzeug machen.
#11 Hobby 600 650 permanent überladenKarlheinz Behrens 2016-02-03 20:25
Hallo, haben uns im letzten Juli einen hobby 600/650 ec gekauft. Ein top womo nach unserem Geschmack.
Leider hat das Womo permanente Überlading ( die 3.5 Tonnen sind schnell bei 3.75 und mehr.
Was kann man tun? Für Infos bedanke ich mich im Voraus.

Viele Grüße aus Ammersbek

Angelika und Karlheinz Behrens
#10 RE: Der Hobby 600 im ÜberblickLollo_C 2015-09-07 17:16
zitiere Ursula Raab:
...vielleicht kann auch uns jemand weiterhelfen.

Hallo Ursula,
natürlich kann auch Euch geholfen werden. Dann solltet Ihr aber besser das Forum benutzen und möglichst Bilder zeigen.
#9 WasserschadenUrsula Raab 2015-09-06 13:23
diesen Beitrag finde ich super, vielleicht kann auch
uns jemand weiterhelfen. Wir haben einen Hobby
600 bj 85 u. damit einen Wasserschaden oberhalb
vom Heckbett. Die Fenster wurden schon 3x ausge-
baut und neu abgedichtet, aber es ist immer wieder
nass. Evtl. kommt auch oberhalb der Fenster
Feuchtigkeit rein- vielleicht kann uns jemand weiter
helfen - danke Liebe Grüsse aus Obb. U.R.
#8 RE: Der Hobby 600 im Überblickhobbyvechta 2015-04-22 16:11
Hallo Wilfried,
sehr schön gelungen. Beeindruckend wie Du diese vielen Detailinfos recherchiert hast. Auf Bald!
+1 #7 RE: Der Hobby 600 im Überblickhobbyvechta 2015-01-13 18:13
Was soll man denn dazu noch sagen?
Eine ganz ganz tolle informative Fleissarbeit!!
+1 #6 Der Hobby 600 im ÜberblickManfred D. 2015-01-07 00:04
@ all,

wieder einmal ein "echter Wilfried" :sigh: ! Habt Ihr etwas anderes erwartet? :cry: Ich nicht! :P

Herzlichen Dank Wilfried!! :-)

Manfred

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP