Technik und Beschreibung des Fahrzeug

Beitragsseiten

Für größeres Bild bitte klicken!Die Saison 2003 bringt für den Hobby 600 eine gravierende Änderung mit sich. War die Aufbautür bisher auf der rechten Seite immer vorne, unmittelbar hinter der B-Säule, so sitzt sie jetzt ca. 1 m weiter in der Mitte. Entsprechend befinden sich in den Grundrissen die Küche oder eine Sitztruhe zwischen Beifahrersitz und Aufbautür. Die typische Linie der Hochkant-Fenster wird ebenfalls aufgeweicht. Je nach verbautem Grundriss ergibt sich ein anderes Fensterbild mit unterschiedlich großen Fenstern.

Für größeres Bild bitte klicken!Motortechnisch sind alle 600er Modelle noch mit dem 127 PS 2,8l JTD-Motor ausgestattet. ABS, elektr. Außenspiegel und Zentralverriegelung (Führerhaus) sind nun serienmäßig. Fahrer- und Beifahrer Airbag sind aber immer noch nur gegen Aufpreis (+ 1.200,- €) lieferbar. Der Inhalt des Kühlschranks beträgt beim 600/600er nun 97 l und bei dem 600/650er stolze 114 l.
Entsprechend zeitversetzt machten sich die FIAT Motormaßnahmen bei der Einführung des Typ 244 auch wieder bei den Hobby Reisemobilen bemerkbar. In der Saison 2004 wird der Hobby 600/600 nun mit dem 2,0 l JTD Motor mit 84 PS angeboten.  Gegen Aufpreis sind der 2,3 l JTD mit 110 PS (+ 1.000,- €) oder der 2,8 l JTD mit 127 PS (+ 2.000,- €) lieferbar. Der 600/650 bekommt den 2,3 l JTD mit 110 PS standartmäßig und nur der neu im Programm stehenden Hobby 600/690 mit 725 cm Gesamtlänge bekommt den 2,8 l JTD mit 127 PS serienmäßig. Er ist auch der erste 2-Achser mit einem zGG von über 3,5 t Für größeres Bild bitte klicken!(3850 kg). Als weitere Neuerung sind einige Grundrisse des 600/690 (ebenso wie des 700/750) nun erstmals mit einer Garage unter den Heckbetten lieferbar. Erstmals werden von Hobby auch Einzelbetten in Längsrichtung  angeboten. Die Grundpreise beginnen bei 45.900,- € für den 600FM und enden bei 54.500,- € für den 690KFL, bzw. 58.300,- € für den 750FMC bis 59.800,- für den 750KFL.

Insgesamt kann der Kunde zwischen 10 verschiedenen Grundrissen beider Modellreihen wählen. Zur Orientierung sind die einzelnen Grundrisse neben den verschiedenen Längen mit Buchstaben entsprechend der Ausstattung gekennzeichnet:

  • F = Französisches BettFür größeres Bild bitte klicken!
  • S = Seitensitzgruppe
  • C = Couch
  • L = L-Sitzgruppe
  • M = Mittelsitzgruppe
  • K = Kinderbetten
  • E = Einzelbetten
  • G = Garage

So ist 20 Jahre nach der ersten Präsentation des Hobby 600 eine Produktpalette entstanden, die mit ein paar kleinen Änderungen bis zum Jahr 2006 so weiter gebaut wird. Dann allerdings endet mit dem FIAT-Modellwechsel die Ära des Hobby 600. „Ungeachtet von Verkaufszahlen und Marktbedeutung hat sich der Teilintegrierte aus Fockbek über die Jahre eine Sonderstellung erkämpft und erhalten. Liegt es an seiner Formgebung, die man je nach Blickwinkel barrock oder avantgardistisch nenne könnte? Oder an seiner Lackierung, die schlicht weiße Modelle eben blaß aussehen läßt? Egal um welches Baujahr es sich handelt, nach einem Hobby 600 drehen sich nicht nur eingeweihte um.“ (treffendes Zitat aus Promobil 1/99)

Typenuebersicht 800Nebenstehend eine Zusammenfassung der verschiedenen Modellreihen und eine Übersicht aller Hobby 600- Modelle und Grundrisse. (Die Grafik kann auch zum DIN A3-Ausdruck als pdf-Datei heruntergeladen werden)

Mitte 2006 fand die Markteinführung des neuen FIAT Ducato (Typ 250) statt. Damit wurde für das Hobby-Wohnwagenwerk eine erneute Neukonstruktion der Aufbauten erforderlich. In weiser Voraussicht auf den anstehenden Modellwechsel präsentierte Hobby in der Saison 2005 mit den T-Modellen eine eigene Produktlinie auf Basis des Ford Transit. Die neuen Fahrzeuge auf dem Ducato Typ 250 wurden ab der Saison 2007 unter dem Namen  HOBBY TOSKANA vertrieben. Dazu gesellten sich im Laufe der Jahre die Modellreihen Siesta, Van und Sphinx auf verschiedensten Fahrgestellen der Hersteller FIAT, Ford und Iveco. 

Für größeres Bild bitte klicken!Auf dem Caravan-Salon 2011 in Düsseldorf wurde die Designstudie eines Nachfolge-Hobby 600 präsentiert. Letztlich war er dann die Basis für die seit der Saison 2013 präsentierten Hobby- Reisemobile der Premium Baureihe. Der Hobby 600 bleibt also Legende!


Grundlage dieses Berichts sind Prospekte, Preislisten, Fotos und Zeitungsartikel, die mir von verschiedenen Usern von Hobby600.de, dem Hobby-Wohnwagenwerk, dem Hobby-Wohnmobilforum und Wohnwagen Schöler in Papenburg zur Verfügung gestellt wurden. Vielen Dank für die Unterstützung!

Natürlich kann auch diese Übersicht noch verfeinert werden. Ich würde mich über weitere Prospekte, Preislisten, Bilder und sonstige Unterlagen über den Hobby 600 sehr freuen. Bitte einfach an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Die bisher vorhandenen Unterlagen können für den privaten Gebrauch selbstverständlich hier heruntergeladen werden.

 

Kommentare  

#15 RE: Der Hobby 600 im ÜberblickLollo_C 2017-11-01 08:20
zitiere Rian Pallandt:
...Hat jemand die Farbenummer von Paris-blau (Ford) und die weisse Farbe am Aussenseite?

Hallo Rian,
schau mal hier: hobby600.de/.../...
#14 Hobby 600 1987Rian Pallandt 2017-11-01 07:26
Hallo,
Hat jemand die Farbenummer von Paris-blau (Ford) und die weisse Farbe am Aussenseite?
Wir haben seit dieses Jahr einen Hobby 600 und ich mochte die Aussenseite wieder nett machen.
Danke im vooraus.

Grusse. Rian
#13 zu#9 Wasserschadenwilfried Lauscher 2016-03-29 19:24
Hatte die gleichen Probleme mit Wasserschaden.
Die 3 Bremsleuchte war undicht.
Wird auch von Irmscher im Spoiler verbaut.
Problem ist, dass das Wasser bis in den Unterboden läüft und hier alles fault
#12 RE: Der Hobby 600 im ÜberblickLollo_C 2016-02-03 20:33
zitiere Karlheinz Behrens:
Was kann man tun?

... natürlich kann auch Euch geholfen werden. Dann solltet Ihr aber besser das Forum benutzen und genauere Angaben zum Fahrzeug machen.
#11 Hobby 600 650 permanent überladenKarlheinz Behrens 2016-02-03 20:25
Hallo, haben uns im letzten Juli einen hobby 600/650 ec gekauft. Ein top womo nach unserem Geschmack.
Leider hat das Womo permanente Überlading ( die 3.5 Tonnen sind schnell bei 3.75 und mehr.
Was kann man tun? Für Infos bedanke ich mich im Voraus.

Viele Grüße aus Ammersbek

Angelika und Karlheinz Behrens
#10 RE: Der Hobby 600 im ÜberblickLollo_C 2015-09-07 17:16
zitiere Ursula Raab:
...vielleicht kann auch uns jemand weiterhelfen.

Hallo Ursula,
natürlich kann auch Euch geholfen werden. Dann solltet Ihr aber besser das Forum benutzen und möglichst Bilder zeigen.
#9 WasserschadenUrsula Raab 2015-09-06 13:23
diesen Beitrag finde ich super, vielleicht kann auch
uns jemand weiterhelfen. Wir haben einen Hobby
600 bj 85 u. damit einen Wasserschaden oberhalb
vom Heckbett. Die Fenster wurden schon 3x ausge-
baut und neu abgedichtet, aber es ist immer wieder
nass. Evtl. kommt auch oberhalb der Fenster
Feuchtigkeit rein- vielleicht kann uns jemand weiter
helfen - danke Liebe Grüsse aus Obb. U.R.
#8 RE: Der Hobby 600 im Überblickhobbyvechta 2015-04-22 16:11
Hallo Wilfried,
sehr schön gelungen. Beeindruckend wie Du diese vielen Detailinfos recherchiert hast. Auf Bald!
+1 #7 RE: Der Hobby 600 im Überblickhobbyvechta 2015-01-13 18:13
Was soll man denn dazu noch sagen?
Eine ganz ganz tolle informative Fleissarbeit!!
+1 #6 Der Hobby 600 im ÜberblickManfred D. 2015-01-07 00:04
@ all,

wieder einmal ein "echter Wilfried" :sigh: ! Habt Ihr etwas anderes erwartet? :cry: Ich nicht! :P

Herzlichen Dank Wilfried!! :-)

Manfred

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP