Der Aufbau - das Gebäude auf dem Fahrgestell

Für größeres Bild bitte klicken!

Leider hatten wir bei unserem Hobby 600 einige weiche Stellen im Fußboden im Bereich der vorderen Sitzgruppe festgestellt. Nach dem Ausbau der Sitzgruppe und Entfernung des Teppichs waren deutliche Faulstellen zu erkennen. Nachfolgend beschreibe ich die Erneuerung dieses Teilbereichs und kläre nochmal das Rätsel mit dem Swimmingpool im Hobby 600 auf.

Für größeres Bild bitte klicken!Zunächst ein paar Erläuterungen zum Aufbau des Fußbodens. Es ist ein Sandwich aus einer 6mm Sperrholzplatte, 20mm Styropor und wieder 6mm Sperrholz. An den Rändern und quer zur Fahrtrichtung sind an Stelle des Styropors 20 mm Holzleisten zur Verstärkung eingearbeitet.

Für größeres Bild bitte klicken!Da sich die Seitenwand auf dem Fußboden abstützt musste die Seitenwand zunächst gesichert werden, da ich die Verbindung zum Fußboden ja erneuern wollte und mir die Wand sonst abgesackt wäre.

Nun begann ich zunächst mit dem Heraustrennen der schadhaften Bereiche. Ich vollzog dies in mehreren Schritten, immer darauf bedacht, die festen Bereiche des Fußbodens für die Anbindung des neuen Fußbodens sauber und rechtwinklig freizulegen. So wurde zunächst nur die obere Sperrholzschicht herausgenommen, damit die Querleisten freigelegt und für die erforderliche Überlappung vorbereitet werden konnten. Ebenso erforderte die Verbindung in der Seitenwand einer gründlichen Vorbereitung, damit die spätere Verbindung auch kraftschlüssig wird.

  • 05-constructieDer alte Fussboden wird entfernt
  • 06-onderkantDer alte Fussboden wird entfernt
  • 07-uitgekleedDer alte Fussboden wird entfernt
  • 08-wand_schoonDer alte Fussboden wird entfernt

Für größeres Bild bitte klicken!Bevor der Neuaufbau begann, wurde der Flachboden des Fahrgestells gesäubert und wo erforderlich entrostet, grundiert und gestrichen. Freigelegtes Holz habe ich mit Imprägnierprimer gestrichen. Auf das behandelte Fahrgestell legte ich nun zunächst Für größeres Bild bitte klicken!eine Folie, auf die dann der neue Fußboden aufgebaut wird. Davon verspreche ich mir die Vermeidung von Geräuschen.

Jetzt konnte der Neuaufbau beginnen. Da ich aber an Stelle der Für größeres Bild bitte klicken!6mm Sperrholzplatten 4mm Betonschalungssperrholz verwenden wollte, musste ich das Einbauschema leicht abändern und an den Übergängen zum alten Boden Ausgleichsstücke einbringen. Da die erforderlichen Sperrholzplatten nicht komplett durch die Tür passten, musste ich sie stückeln und entsprechend im Fahrzeug mit Überlappung neu verkleben.

  • 11-laag 1 en 2 in kamerDie unteren Platten werden zusammengeklebt
  • 12-laag 1 en 2 op restant laag 1Die unteren Platten werden zusammengeklebt
  • 13-passtukjesVerzahnung und Ausgleich zum alten Belag
  • 14-passtukjes 2Verzahnung und Ausgleich zum alten Belag

Für größeres Bild bitte klicken!Im nächsten Schritt wurden dann die neuen Querleisten eingeklebt. Wie auf dem Bild zu sehen ist, wurden jede Menge Gewichte zum Fixieren benötigt. Alles, was schwer und greifbar war, wurde verwendet. Zwischen die Leisten habe ich dann das neue Styropor geklebt. Auf dem Bild erkennt man auch deutlich die Verzahnung zum alten Boden. Jetzt fehlte nur noch die oberste Sperrholzschicht. Aber, wie soll man den Für größeres Bild bitte klicken!erforderlichen Druck auf die Verklebung über die ganze Fläche aufbringen? Für größeres Bild bitte klicken!Und damit kommen wir zu der Geschichte mit dem Swimmingpool. Extra für diesen Anwendungsfall gekauft, aber danach einem guten Zweck zugeführt, erfüllte er genau das, was er sollte: Die Verbindung bis zum Aushärten zusammendrücken.

Für größeres Bild bitte klicken!Damit war auch schon der schwierigste Teil der Sanierung erledigt. Was jetzt noch folgte, war das Abdichten der Anschlussstellen, der Einbau der Sitzbank und des Teppichboden.

Kommentare  

+1 #3 RE: REP | Teilrenovierung des Fußbodenssowosama1466 2013-12-06 16:53
zitiere marvon:
.....Was würde das kosten, wenn ich Dich bitte, bei meinem Hobby die gleiche Sanierung durchzuführen?


Zur Zeit bin ich selbst mit dem Thema beschäftigt. Frage nicht was sowas kostet, wenn man es von anderen machen lässt. Reparieren muss du deinen Hobby schon selbst, sonst lernst du ihn nie richtig kennen.

Viele Grüsse

Herbert
#2 wird wohl jeder mal malchen müssenmarvon 2013-11-05 23:13
Ein toller Beitrag, wirklich, aber auch erschreckend. Ich habe das gleiche Problem, kannst Du die Arbeitszeit schätzen? Wie oft braucht man einen 2. Mann. Materialkosten?
Was würde das kosten, wenn ich Dich bitte, bei meinem Hobby die gleiche Sanierung durchzuführen? Ich frage nur mal so auf's geradewohl. weil mir ist nicht gerade wohl bei dem Gedanken, das machen zu müssem.
#1 RE: REP | Teilrenovierung des FußbodensRentnergustav 2013-10-21 17:40
Rentnergustav - hat keine homepage - toller Beitrag - wird wohl jeder mal malchen müssen -
Warum hast Du das Stück unter der Küchenzeile nicht gleich mitgemacht? kannst du die Kleberbezeichnu ngen und Folienbezeichnu ng als Materielliste noch zur Verfügung stellen? warum hast Du Styropor genommen und nicht Styrodur? Und aus dem Beitrag habe ich gelernt dass man da noch einen Schlauch für die Fussbodenheizun g legen muss - Weichkupferrohr ist vielleicht sogar besser. Ein ganz toller Beitrag. Danke. Gustav. Heute in Bad Marienberg.

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP