Ausstattung - die Inneneinrichtung des Hobby 600

Wohin mit Laptop oder Digitalkamera während der Nacht oder auch wenn man mal nicht im Auto ist? Diese Frage wird immer wieder unter Wohnmobilfahrern diskutiert. Einige raten zu „guten“ Verstecken im Kleiderschrank, unter dem Bett oder im Waschraum, andere bauen stabile Safes in Sitztruhen. Um es vorweg zu nehmen: 100% Schutz gegen Diebstahl oder Überfall gibt es nicht! Aber man sollte es dem Dieb nicht zu einfach machen.

Geschlossener Safe

Ich habe auch lange überlegt und mich zu einer Lösung unter dem Fahrersitz durchgerungen. Hier ist zwar die Zusatzbatterie montiert, aber sonst noch genügend Raum für edle Teile. Zunächst habe ich die Öffnung in der Sitzkonsole (ähnlich wie bei meinem Schuhschrank) mit einer Klappe verschlossen.

Nur dass die Klappe diesmal aus eine dicken Platte Aluriffelblech besteht, die Scharniere drei Nummern stabiler sind und ein zusätzlicher Winkeleisenrahmen die Sitzöffnung verstärkt. Als Schloss kommt ein ganz normales Haustürschloss (mit Einheitsschlüssel) zum Einsatz. Ich habe es innen noch mit Holz verkleidet und alles schwarz gestrichen. Über der Batterie habe ich aus dünnem Holz einen klappbaren Zwischenboden eingebaut. Darauf passt genau meine Laptoptasche. Die Kamera kommt vor die Batterie. In zwei alten Verbandskästen passen da auch noch genau Starthilfekabel und Abschleppseil. Fertig ist der Laptopschrank.

Kommentare  

#1 Gisela 2009-02-25 10:27
Ja super!

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP