Ausstattung - die Inneneinrichtung des Hobby 600

manfredd_glaeserschrank02.jpg Auch wenn ich von den Glasvitrinen der neuesten Generationen nicht unbedingt überzeugt bin, so stellte sich doch auch für uns immer die Frage, wohin mit den Gläsern für Wein und Bier?

Da wir auch im Urlaub unseren Wein oder das Bierchen nicht aus Plastikgefäßen trinken mochten, musste eine Lösung her, die einerseits die Gläser sicher gegen Bruch und andererseits klapperfrei unterbringt. An Holz im Originalfunier sollte es nicht mangeln, denn da hatte sich im Laufe der Zeit von diversen vorangegangenen Umbauten ein kleines Lager angesammelt, das nur darauf wartete, wieder verwendet zu werden, um weiterhin mit auf große Fahrt gehen zu dürfen.

manfredd_glaeserschrank01.jpgAls erstes stand die Auswahl und der Kauf der Gläser an, die im Schrank untergebracht werden sollten. Da man im Urlaub auch immer wieder Leute trifft mit denen es Spaß macht ein Schlückchen zu genehmigen, war eine Zweierauslegung zu wenig. Die äußeren Maße waren leicht zu ermitteln, denn das Schränkchen sollte ja seinen Platz über der Dinette an der Außenwand der Nasszelle finden. Die Platzierung und Sicherung der Gläserauswahl wurde sowohl aus ästhetischen und Sicherheitsgründen für jedes Glas reiflich überlegt und in die Tat umgesetzt.

Natürlich sollte das Schränkchen nicht nur ein Schränkchen, sondern auch ein Schmuckstück werden. Da kam ein weiteres Hobby von mir, die Tiffany-Glastechnik, zum Einsatz. Schnell war ein Motiv entworfen und nur kurze Zeit später ein Glaseinsatz entstanden, der seit dem unserem Gläserschränkchen eine ganz persönliche Note verleiht.

 

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP