Ausstattung - die Inneneinrichtung des Hobby 600

Für größeres Bild bitte klicken!Um mehr Platz zu schaffen, habe ich die Seitensitzgruppe (Typ A) in eine L-Form (Typ B) umgebaut. Da wir häufig die Sitzgruppe als Schlafstelle nützen, sollte sie mit wenigen Handgriffen als Bett umfunktioniert werden können. Weiterhin sollte gleichzeitig unter dem Sitz Stauraum geschaffen werden. Der Originaltisch bietet für die Mahlzeiten reichlich Platz, war uns aber viel zu groß, um abends gemütlich ein Glas Wein oder ein gepflegtes Pils zu trinken. Also Tisch raus und was Neues basteln.

 

Nachdem der Tisch schon mal raus war, stand ich vor dem (einigen von uns) bekannten Sitzkasten. Da ich früher schon mal das Ladegerät von Hobby durch einen Mobitronic-Lader ersetzt habe, war mir der Kabelsalat, der sich im Stauraum befindet nicht ganz unbekannt. Trotzdem Kabel beschriften und alles, bis auf den Boiler, demontieren. Sollte jemand das auch machen wollen, nicht vergessen vor der Demontage die Batterien (Aufbau- und Starterbatterie) abklemmen und natürlich den „Landstrom“ abmachen.

Da die Wasserschläuche schon etwas hart geworden waren und ich schon mal Probleme mit der Dichtigkeit der Anschlüsse hatte, habe ich die auch gleich  (nachdem ich das Wassersystem entleert habe) herausgenommen. Aus den alten Holzteilen habe ich die Plastikteile (Lüftungsgitter und FI-Schalterrahmen) entfernt (waren mit kleinen Nägeln befestigt). und auf die neue „Frontplatte“ positioniert, um die für mich optimale Positionen zu finden.

  • Sitztruhe vor dem UmbauSitztruhe vor dem Umbau
  • Boilwer und LadegeräteBoilwer und Ladegeräte
  • Demontage SitztruheDemontage Sitztruhe

Dann ging es los. Messen, passen, sägen, schrauben…… Für eine bessere Stabilität habe ich eine ca. 6cm Querleiste verleimt. Für den Korpus habe ich 12mm Multiplexplatten aus Birkenholz verwendet. Nachdem alle Teile für den Korpus angefertigt waren, die erste „Anprobe“ : Nachsehen, ob alles soweit passt und auch Platz genug ist für alles, was da wieder rein muss. Habe dann die sichtbaren Teile mit „LAGUNA-Plus“ (gepolsterte, isolierende Wand- und Deckenverkleidung) bezogen. Das Material sieht so ähnlich aus wie das Material auf den Seitenwänden.

  • anzeichnenanzeichnen
  • anpassenanpassen
  • VormontageVormontage
  • VormontageVormontage
  • OberflächenbehandlungOberflächenbehandlung

Da ich bislang den Hobby-Lade-Trafo nur noch als Verteiler und Kabelverbinder benutzt habe, ihn wegen Gewicht und Platzbedarf aber nicht mehr einbauen will, musste was Neues her. Bei der Gelegenheit habe ich dann ein Trennrelais für Aufbaubatterie und ein Relais für die Kühlschrank-Steuerung mit auf die neue Verteilerplatte verbaut. Damit entfallen die langen Kabelstrecken zum „BCC“ und zurück. Wie bereits erwähnt, wurden die Wasserschläuche gleich mit ausgetauscht. Blau für Kalt-, rot für Warmwasser. Den Warmwasserschlauch habe ich zusätzlich noch isoliert. Dann wurde der Korpus eingebaut und alles wieder verkabelt.

  • neuer Technikraumneuer Technikraum
  • VerteilerleisteVerteilerleiste
  • VerteilerblechVerteilerblech
  • SteckverbinderSteckverbinder
  • neue Wasserschläucheneue Wasserschläuche

Vor der noch vorhandenen Sitzbank (mit Wassertank), habe ich zusätzlich noch ein Brett eingebaut. Das so entstandene Staufach soll später eventuell mit einer Schublade ausgestattet werden, damit man da dann besser dran kommt. An den beiden Brettern sind oben Schubladenschienen angebracht, darauf ist die Sitzfläche mit Rückenteil angeschraubt, somit lässt sich die Sitzfläche einfach in ein Bett umbauen. Die Polster bleiben an ihrem Platz, bis auf einer Ecke (grau im Bild), die in der Sitzposition als Armlehne genützt werden kann.

Wird die Sitzfläche ganz nach vorn gezogen und die Rückenlehne hoch oder ganz nach vorn geklappt, kommt man an das Staufach für die Technik. Damit das Ganze auch stabil ist, habe ich unter der Sitzfläche einen Klappfuß montiert,  somit ist ein stabiles Nachtlager „im Handumdrehen“  geschaffen

  • StützfußStützfuß
  • SchlafpositionSchlafposition
  • TischfußTischfuß
  • SitzpositionSitzposition

Als Tisch habe ich eine „Klapp-Version“  auf Drehfuß gewählt. Die Tischplatte habe ich aus 15mm Bootsbau-Sperrholz mit beidseitigem Mahagonifurnier gemacht. Das Tischbein ist ein handelsübliches Produkt. Das Format beträgt zusammengeklappt ca. 46cm x 56cm, ausgeklappt ca. 56cm x 92cm. Unter dem Tisch ist noch eine kleine Schublade für „Kleinkram“

  • Sitzgruppe mit TischSitzgruppe mit Tisch
  • Sitzgruppe mit TischSitzgruppe mit Tisch
  • Sitzgruppe mit TischSitzgruppe mit Tisch
  • Sitzgruppe mit TischSitzgruppe mit Tisch
  • Sitzgruppe mit TischSitzgruppe mit Tisch

Jetzt warten wir auf die langen Winterabende und werden die Bezüge für die Polster nähen. Auch die Tischplatte wird noch mit Bootslack (Tonkinois) versiegelt. Wenn alles fertig ist, stelle ich noch ein paar Bilder ein. Sollte Interesse zum Nachbauen bestehen, gebe ich gerne weitere Infos und die Bezugsquellen von den verwendeten Materialien bekannt.

Kommentare  

#11 Überetzungalter_hollaender 2014-01-30 21:34
Damit wir das alle verstehen, die Übersetzung:

Toon wird bei uns die Sitzgruppe auch in einer L-Sitzgruppe umbauen. Also ist es sehr schön, dass du das so gut beschrieben hast. Da können wir einiges "ab gucken" Die Polster sind bis auf den beide für die L-Sitzgruppe bereits neu gemacht. Die zwei können wir noch nicht, weil wir nicht wissen wie gross die werden. Wir kommen im Moment nicht an unseren Hobby weil der im Winterlager steht, aber in ein paar Wochen kommt er wieder raus und bei uns vor der Tür, dann kann es mit dem Umbau losgehen. Zum Treffen sind wir fertig und dann kannst du das Resultat bewundern. Grüsse an dein Frau, bis ein Wiedersehen in Enkrich
#10 RE: TIP | Umbau der Seitensitzgrupp e auf L-Formjosevanwees 2014-01-29 23:47
hallo Hans
Toon gaat ook een l zit in de camper maken Dus het is nu wel makkelijk dat jij zo mooi alles op de website hebt gezet zodat we een beetje houvast hebben
De stoelen hebben we al gestoffeerd ook al 2 kussens De andere kunnen we nog niet want ik weet niet hoe groot ze moeten worden We hebben onze camper in de stalling staan dus kunnen we er nu niks aan doen Maar over een paar weken komt hij weer aan huis te staan en dan kan het grote verbouwen beginnen Met Hemelvaart kun je het resultaat bewonderen
gr aan je vrouw en tot ziens
#9 RE: TIP | Umbau der Seitensitzgrupp e auf L-Formalter_hollaender 2013-05-12 17:17
hallo Fabian,

sorrry, habe den kommentar erst jetzt geshen.

Das Tischbein habe ich bei der REIMO (Wohnmobilzubeh oehr) gekauft.
Viel Spass beim nachbauen.

Gruss
Hans
#8 RE: TIP | Umbau der Seitensitzgrupp e auf L-FormFabian 2013-04-28 13:37
Hallo Hans,

Top arbeit !!!
Darf ich deine Ideen klauen? Dann würde ich aber noch die Bezugsquelle des Tischbeins benötigen 8)

Dank und Gruß
Fabian
#7 RE: TIP | Umbau der Seitensitzgrupp e auf L-Formeileen 2012-11-29 19:07
Hallo, der Umbau kommt uns irgendwie bekannt vor ;-)

Aber, habt Ihr super gemacht.

LG Eileen
#6 RE: TIP | Umbau der Seitensitzgrupp e auf L-Formalter_hollaender 2012-11-28 19:37
Danke für das Lob, obwohl noch nicht ganz fertig. Aber ich hatte gedacht, wenn einer nicht weiss was er über Winter tun soll :sad: vielleicht mal eine Anregung.
@Dirk: kannst jederzeit vorbei kommen,
@Horst und Manfred Der Kasten ist doch nicht mehr da, ausserdem wer hat von uns Hobbyaner nocht Wertsachen. Unser Hobby passt in den Kasten nicht rein. :-)
@Gerard: wenn du weitere Informationen brauchst, bitte melden.
@teicheule: Beim nächsten Treffen seid Ihr zum Schlückchen eingeladen.
#5 RE: TIP | Umbau der Seitensitzgrupp e auf L-Formderbaer21 2012-11-28 19:15
Moin Hans,

wirklich ein gelungener Umbau und saubere Handwerksarbeit . Wirklich gut durchdacht. Würde ich mir gerne bei nächster Gelegenheit mal aus der Nähe ansehen

Viele Grüße Dirk
#4 EwälderEwälder 2012-11-28 19:08
Hallo Hans
sehr gelungene Arbeit, Hut ab.
Du schaffst es immer wieder die meisten Hobbyaner neidisch zu machen über deine Kreativität und dein Geschick.
Ich habe mir genau gemerkt was Manfred D geschrieben hat und weiss jetzt auch wo deine Schätze liegen.
#3 Gerardsaviemeke 2012-11-28 10:37
Hallo Hans,

Da möchte ich auch unsere Sitzecke bauen, kann ich wirklich diesen Tipp brauchen
Das haben Sie schon gemacht.
#2 Umbau der Seitensitzgrupp e auf L-FormManfred D. 2012-11-27 23:45
Hallo Hans,

habe gerade Deinen sehr gelungenen Umbau studiert. Wirklich alles sehr durchdacht und handwerklich 1a ausgeführt. Gratulation. Ach so, schön, dass ich jetzt auch weiß, wo Du Deine Wertsachen versteckst :P

Gruß Manfred

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP