Hobby Wappen 200

Bild01Viele Hobby 600- Fahrer kennen das Problem: Immer, wenn man längere Zeit gefahren ist und den Motor dann abgestellt hat, will er beim erneuten Starten nicht mehr anspringen. Beim Drehen des Zündschlüssels klackt der Anlasser nur noch. Nach mehrmaligen Startversuchen klappt es dann irgendwann wieder.

Dieses Problem wurde schon oft in diversen Foren beschrieben. Die Tipps lauteten immer gleich: Anlasser, Zündschloss oder Masseproblem. Auch ich hatte das Problem schon mehrfach an unserem 600er. Doch seit mehr als einem Jahr ist Ruhe. Deshalb möchte ich heute beschreiben, wie ich das Problem in den Griff bekommen habe.

Für größeres Bild bitte klicken!

An unserem Hobby 600 war ein Gewinde für die Aufnahme einer Radschraube des rechten Vorderrades ausgeschlagen. Die Schraube ließ sich nicht mehr festziehen und mit nur 4 fest angezogenen Schrauben bleibt ein ungutes Gefühl.

Eigentlich müsste nun die Radnabe erneuert werden. Da bei dieser Reparatur auch neue Radlager erforderlich sind, erschien mit der Arbeitsaufwand recht hoch.

Die Alternative war eine Gewindereparatur mit Gewindeeinsätzen, wie sie im Kfz-Bereich oft vorgenommen werden.

Bei der Gewindereparatur wird das beschädigte Gewinde vergrößert und ein entsprechender Drahtring, ein sogenannter HELICOIL® plus Einsatz, zwischen gesetzt.

kompression DSCF4204

Bei Verbrennungsmotoren ist die Höhe des Kompressionsdrucks ein wichtiges Indiz für mögliche Defekte oder Verschleiß. Werkstätten benutzen für solch eine Messung meist einen Kompressionsdruckschreiber, der das Ergebnis der Messung auf einem kleinen Stück Papier dokumentiert. Aber es geht auch einfacher; mit Hilfe eines Manometers und eines Einweg-Ventil lässt sich der Kompressionsdruck auch messen.

Für größeres Bild bitte klicken!

Die Anzeigeeinheit (Tacho) des Ducato 280/290 wird mit Hilfe von 2 Glühlampen 12V 1,2W mit Glassockel T5 beleuchtet. Die Lampenfassungen selber haben den Sockel BAX10s. Die Ausleuchtung des Tachos ist ausreichend, aber nicht optimal.

Angeregt durch eine Diskussion in einem anderen Forum habe ich die Instrumentenbeleuchtung nun auf LED umgerüstet. Dafür verwendete ich SMD 3Chip LEDs in Weiß, die ich bei ebay im 10er Pack für 9,95€ bestellte.

Das Ergebnis kann man im nebenstehenden Bild bewerten, wobei die Ausleuchtung in natura gleichmäßiger aussieht.

Update: Isolierung der luftführenden Rohre ergänzt |Für größeres Bild bitte klicken! Das ursprüngliche Ziel der hier geschilderten Maßnahmen bestand darin, das Drehmoment des Motors etwas anzuheben. Neben einer verbesserten Luftzufuhr wurden dabei auch einige Umbauten vorgenommen, um die Temperatur der angesaugten Luft zu verringern. Es ist ja bekannt, je geringer die Temperatur der Luft, umso größer ist die Luftmasse, die in die Zylinder eines Motors gelangt. Neben einer besseren Kühlung des Verbrennungsraumes, ergibt sich dadurch auch eine Leistungserhöhung.  Die Reduzierung des Verbrennungsgeräusches und rein geringerer Kraftstoffverbrauch sind im Verlaufe der Arbeiten als positiver Effekt mit eingetreten.

Für größeres Bild bitte klicken!

Bei einer Inspektion an unserem Hobby 600 bemerkte ich das die Federn der Vorderachse an den Auflageflächen platt gedrückt waren. Nach ca. 340.000 km kann das wohl als Verschleiß bezeichnet werden. Da ich noch Federbeine aus einem Schlachtfahrzeug mit etwas über 100.00 km-Laufleistung liegen hatte, war ein Wechsel angesagt. Diese sollten vor dem Einbau aber noch überholt werden, zumal die Schutzkappe der Stoßdämpfer gerissen war.

Für größeres Bild bitte klicken!

Kurz vor unserem Sommerurlaub habe ich unseren Hobby 600 gewartet. Dabei wurden auch die hinteren Radlager demontiert und gereinigt. Nach dem ich sie ausreichend mit neuem Fett gefüllt hatte, hab ich die Lager wieder montiert und das Lagerspiel neu eingestellt. Dabei musste ich für jede Seite eine Sicherungsplatte anfertigen, da die alten Nabenmuttern nicht mehr gesichert werden können. Das Anfertigen ging schneller als Neu bestellen. Nachdem die Hinterachse fertig war, hab ich mir auch die vordere Radlager angeschaut: Da war beidseitig zu viel Spiel. Na ja, dann auch vorne die Radnaben auseinander nehmen! Nur diesmal mit Kamera, damit ihr sehen könnt, wie das geht.

Für größeres Bild bitte klicken!

Viele Tipps auf Hobbby600.de sind auch für Fahrer anderer Wohnmobile auf Ducatobasis interessant. Man sieht es an der Zahl der jeweilen Downloads. So wurde die Anleitung zum Wechseln des Zahnriemens bisher mehr als 5000x heruntergeladen. Manchmal bekomme ich als Dank einen Gästebucheintrag; meistens aber nichts. Deshalb habe ich mich umso mehr gefreut, als ich letztens eine Mail von Ulf aus Morsbach bekommen habe.

Für größeres Bild bitte klicken!

Bei modernen Autos gehören elektrische Fensterheber zur Grundausstattung. Wenn man sich im PKW daran gewöhnt hat, dann vermisst man beim Umstieg in das Wohnmobil etwas.  Doch das muss nicht so bleiben; elektrische Fensterheber lassen sich auch bei unserm Hobby 600 nachrüsten.

Im Folgenden beschreibe ich den Einbau eines Universal- Fensterhebers in unser Fahrzeug. Eins vorweg: Die mechanischen Fensterheber müssen leichtgängig sein. Die relativ kleinen Antriebe der Universal- Einbausätze sind für ein Scheibengewicht von 3 kg ausgelegt und tun sich sonst mit der Scheibe des Ducato sehr schwer.

Moin Moin...

...auf meiner Webseite!

tn95 5a32e5a7acb68Hobby600.de ist ein privates Portal für Freunde des Wohnmobil- Klassikers aus Fockbek. Gemeinsam mit vielen anderen Hobby 600-Fahrern und der Unterstützung des Hobby-Wohnwagenwerk habe ich hier viele Informationen und Erfahrungen über das Fahrzeug zusammengetragen und öffentlich zugänglich gemacht.

Weiterlesen... Weiterlesen...

Du bist nicht eingeloggt

Termine

HOBBY-KUNDEN­TREFFEN 2019
von 07.05.19 bis 11.05.19
Events / allgemeine Treffen | - / 0 / -
Campingplatz "Zur Perle"

Unterstütze Hobby600.de

Die Erstellung und der Unterhalt dieser Webseite kosten nicht nur viel Zeit, sondern mittlerweile auch einiges an Geld. Daher würde ich mich über eine kleine finanzielle Unterstützung, die dem Erhalt dieser Seite dient, sehr freuen.

Unterstützung:  EUR

Hobby -- Wohnmobile & Wohnwagen

Die Galerie der Fahrzeuge

Technik aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Zum Seitenanfang