Das Basisfahrzeug - am Anfang steht das Chassis

Für größeres Bild bitte klicken!

Ein bekanntes Problem vieler älterer Fahrzeuge ist der Rahmen der Windschutzscheibe. Oft setzen sich im Laufe der Zeit die dünnen Schläuche, die das Wasser, das zwischen Dichtung und Rahmen läuft, in den Motorraum ableiten sollen, mit Dreck zu. 

Die Folge ist Korrosion unterhalb der Dichtung. Meist sieht man es erst, wenn es viel zu spät ist - so wie hier bei Digger. 

Für größeres Bild bitte klicken!

Ähnlich sah es schon bei meinem Fahrzeug aus. Dirk nimmt mittlerweile regelmäßig alle zwei Jahre die Frontscheibe raus und arbeitet die Stellen nach. 

Kommentare  

#4 scheibe einbauenheiko 2014-10-02 23:00
bei mir siehts ähnich aus.
muss man das armaturenbrett ausbauen, um die scheibe wieder einzusetzen?
#3 sowosama1466 2009-09-17 14:59
2008 wurde von einer "Fachwerks tatt" die Frontscheibe gewechselt und dabei auch die Durchrostungen im Bereich der Entwässerungssc hläuche behoben. An-statt diese danach wieder anzubringen wurden einfach Reparaturbleche einge-schweisst und so die Löcher verschlossen. Dafür lief das Wasser durch die Dichtlippen ins Innere. Nach reichlich Entfeuchtungsar beiten und wiederholten Werkstattbesuch en half nur noch reichlich Dichtmasse und schließlich ein "Fachwerks tatt"-Wechsel.
Gruß
Herbert
#2 Lollo_C 2008-12-12 21:15
Hallo Jürgen,
Du kannst Die Schläuche von oben mit einem Draht durchstechen. Dichtung etwas von Scheibe abziehen, dann siehst Du den Schlauch. Mit Pressluft von unten hätte ich Angst, dass der Schlauch aus dem Rahmen fliegt.
mfg Wilfried
#1 Frontscheibendi chtungpaulusj 2008-12-12 21:00
Kann man mit Pressluft von unten durch den Ablaufschlauch durchblasen?
Ich befürchte bei meinem Dichtungswechse l ging was schief, geht jedenfalls nicht. Hat das mal wer versucht? Gruß u. Danke vorab.

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP