Das Basisfahrzeug - am Anfang steht das Chassis

Für größeres Bild bitte klicken!

An unserem Hobby 600 war ein Gewinde für die Aufnahme einer Radschraube des rechten Vorderrades ausgeschlagen. Die Schraube ließ sich nicht mehr festziehen und mit nur 4 fest angezogenen Schrauben bleibt ein ungutes Gefühl.

Eigentlich müsste nun die Radnabe erneuert werden. Da bei dieser Reparatur auch neue Radlager erforderlich sind, erschien mit der Arbeitsaufwand recht hoch.

Die Alternative war eine Gewindereparatur mit Gewindeeinsätzen, wie sie im Kfz-Bereich oft vorgenommen werden.

Bei der Gewindereparatur wird das beschädigte Gewinde vergrößert und ein entsprechender Drahtring, ein sogenannter HELICOIL® plus Einsatz, zwischen gesetzt.

Diese Art der Gewindereparatur wird z.B. bei Zündkerzen- oder Injektor Gewinden oft verwendet. Im Handel gibt es entsprechende Reparatursätze mit allen erforderlichen Werkzeugen.

Für größeres Bild bitte klicken!Auch für Radschrauben gibt es einen entsprechenden Reparatursatz für die Gewindegröße M14x1,5. Zusätzlich benötigt man für den Ducato HELICOIL® plus Einsätze M14x1,5x14, da die im Reparatursatz enthaltenen Einsätze mit 9mm Länge für einen PKW sind.

Die Reparatur gestaltete sich relativ einfach, das unser Hobby 600 bereits aufgebockt und ohne Räder in der Garage stand. Zunächst wurde der Bremssattel abgeschraubt und mittels eines Kabelbinders an der Spurstange befestigt. Die Bremsklötze habe ich entsprechend der Einbauposition markiert und an die Seite gelegt. Anschließend die 2 Schrauben des Bremsenträgers entfernt und diesen abgebaut. Jetzt liegt die Bremsscheibe frei. Wieder 2 Schrauben entfernen und sie kann ebenfalls abgenommen werden.

In der Radnabe sieht man nun sehr deutlich das ausgeschlagene Gewinde.

  • DSCF4777
  • DSCF4779
  • DSCF4781
  • DSCF4782
  • DSCF4784

Die Reparatur beginnt mit dem Schneiden des Aufnahmegewindes. Dabei wird ein Stufengewindebohrer in das defekte Gewinde gedreht. Das alte Gewinde dient als Führung und man erzeugt ein neues, größeres Gewinde in der Radnabe. Im nächsten Arbeitsschritt wird das Aufnahmegewinde verstemmt. Dazu wird ein Werkzeug in das neue Gewinde gedreht und von Hinten eine Kerbe in das Gewinde gepresst. Diese dient später der Fixierung des Gewindeeinsatzes.

Für das Einsetzen des neuen Gewindes wird der 14mm HELICOIL® plus Einsatz vollständig auf die Einbauspindel gedreht. Die Einbauspindel wird nun bis zur Verstemmung (Kerbe) in das Aufnahmegewinde gedreht. Jetzt kann die Einbauspindel wieder herausgedreht werden.

Mit einer speziellen Zange wird abschließend der Zapfen des Gewindeeinsatzes gebrochen. Das neue Gewinde ist fertig. Nun kann die Bremsanlage wieder in umgekehrter Reihenfolge montiert werden.

  • DSCF4785
  • DSCF4788
  • DSCF4789
  • DSCF4790
  • DSCF4794

Natürlich muss eine neue Radschraube verwendet werden. Diese kann aber wieder, wie vorgeschrieben, mit 180 Nm angezogen werden.

Rein von den Materialkosten ist die Anschaffung eines Gewinde- Reparatursatzes genauso teuer, wie eine neue Radnabe mit neuen Radlagern. Dafür ist der Arbeitsaufwand aber um einiges geringer und die Reparatur eines weiteren Gewindes kostet nur noch Peanuts. Außerdem gilt für jeden Schrauber: gutes Werkzeug kann man nie genug haben!

Kommentare  

#1 Gewinde für Radschraube reparierenManfred D. 2016-03-01 20:52
Hallo Wilfried,

hast Du eigentlich noch ein Zweitstudium in KFZ-Technik absolviert? Ich finde es großartig an was Du Dich alles traust. Zugegeben, die Voraussetzungen wie Platz (Garage) ect. sind natürlich von Vorteil, wenn nicht gar notwendig.

Gruß

Manfred

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP