Neu in der Galerie

Neue Kommentare

Unterstütze Hobby600.de

Die Erstellung und der Unterhalt dieser Webseite kosten nicht nur viel Zeit, sondern mittlerweile auch einiges an Geld. Daher würde ich mich über eine kleine finanzielle Unterstützung, die dem Erhalt dieser Seite dient, sehr freuen.

Unterstützung
 EUR

Impressionen von den Treffen

Hobby Wappen 200

Aufbau

Für größeres Bild bitte klicken!Auf dem letzten Schraubertreffen stand ein gelbes WOMO von Niesmann und Bischof, das komplett mit Folie beklebt war. Manfred D. hat mit Herrn Fricke, dem Halter des WOMOs gesprochen, um evt. eine Bezugsquelle für den hinteren Schriftzug, der bei seinem Hobby schon etwas verwittert ist, zu bekommen. Dabei stellte sich heraus, dass der Halter auch Inhaber einer Firma für Folientechnik (Fricke-Werbung; Blankenburg/Harz) ist. Inzwischen ist das Ganze schon soweit gediehen, dass Manfred die Folien hat und nur noch anbringen muss. Auch wenn es nicht ganz der originale Schriftzug ist, so sieht er doch ganz passabel aus.

0 Kommentar(e)

Für größeres Bild bitte klicken!

Nach 23 Jahren sahen die Dekorstreifen an unserem Hobby 600 nicht mehr besonders aus. Sonneneinstrahlung und andere Umwelteinflüsse haben sie matt und unansehnlich werden lassen. Original-Dekorstreifen sind nicht mehr lieferbar und wären wohl auch zu teuer. Vor 20 Jahren habe ich für einen Flügel bereits über 100 DM bezahlt. Also mussten andere Alternativen her.

3 Kommentar(e)

Für größeres Bild bitte klicken!Die Führerhaustüren unseres Hobby 600 habe ich vor geraumer Zeit durch zusätzliche Spannschlösser gegen Einbruch gesichert. Natürlich weiß ich, dass man einen Einbruch in ein Wohnmobil nicht gänzlich verhindern kann, aber man sollte es den "Leuten" so schwer wie möglich machen. Deshalb habe ich nun auch die Aufbautür mit einem zusätzlichen Einbruchschutz versehen.

1 Kommentar(e)

manfredd_wassereinfuellstut.jpg Ein weiteres Ärgernis stellten für mich immer wieder die hässlichen Wasserrückstände im Bereich de Einfüllstutzen dar. War der Tank für größere Touren bis an den Rand gefüllt, so ergaben sich durch die Belüftung des Wassertanks im Tankdeckel wiederholt unanschauliche Wasserstreifen an der Außenwand. Aber auch die Befüllung des Tanks war immer mit größeren Unannehmlichkeiten verbunden, da der Einfüllstutzen etwa genau auf der Höhe Oberkante Tank befand. Was lag also näher, als den Einfüllstutzen höher zu legen und zwar so, dass er nicht "fälschlicher" weise horizontal sondern vertikal angeordnet werden konnte.

2 Kommentar(e)

manfredd_schiebefenster01.jpgImmer wieder Ärger bereitete mir die Bedienung der hinteren Schiebefenster. Ich weiß nicht, ab welchem Baujahr Hobby, ich nehme mal an aus Kostengründen, die Fensterscheibe des Schiebeteils abgeändert hat und zwar so, dass die nach innen zeigende Scheibe plan ausgeführt wurde. Ich habe ältere Modelle gesehen, da war diese Scheibe genau wie am feststehenden Teil nach innen eingezogen. Dies hat den Vorteil, dass sich diese Scheibe nicht "aufbläht" und sich dann nur noch schwer am Mittelsteg vorbeischieben lässt. Wer diese Art Schiebefenster sein Eigen nennt, weiß wovon ich rede.

8 Kommentar(e)

Für größeres Bild bitte klicken!Im Zuge des Heckbettumbau habe ich auf der rechten Seite eine Serviceklappe eingebaut, um auch von außen an den Stauraum zu gelangen. Nach dem Anzeichnen wurde der Ausschnitt in die Seitenwand gesägt. Im ersten Zug baute ich den Rahmen der Serviceklappe direkt in den Ausschnitt. Allerdings ist die Wölbung der Seitenwand doch so stark, dass sich der Kunststoffrahmen der Klappe den Kontoren anpasste und somit ein unschöner Spalt im Deckel entstand. 

Ein Jahr später baute ich die Klappe noch einmal aus und setze zur Verstärkung einen Holzrahmen in den Ausschnitt. Die Klappe schließt jetzt deutlich besser.

In diesem Fotokatalog habe ich einige Bilder der Umbauten zusammengestellt und beschriftet.

Zum Fotokatalog klicken Sie bitte hier!

0 Kommentar(e)
Hobby600.de_neu




Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.