FAQ - Häufig gestellte Fragen zur Webseite

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Anfrage per E-Mail: Ich habe für den Reisebericht eine schöne Karte für die Fahrtroute gefunden (siehe Anlagen).

Die kann ich doch im Forum verwenden?

In den Nutzungsbedingungen habe ich das so gelesen…. mit Urheberangabe zu verwenden.

Bitte um Freigabe von Dir…..

Antwort: Das Verwenden von Landkarten auf Webseiten ist ein heikles Thema. Schon oft wurden Webseitenbetreiber abgemahnt, weil auf ihren Webseiten  unerlaubt Landkarten als Basis für Routenbeschreibungen verwendet wurden. Es ist ja auch so leicht. Suchbegriff an Tante Google geben, sich eine schöne Karte aussuchen, bearbeiten und ab auf die Webseite.

Da Du von mir als Webseitenbetreiber aber nicht erwarten kannst, dass ich jetzt zu jeder Karte die zwei Seiten Kleingedrucktes nachlese um dann einen Rechtsanwalt zu fragen, ob die Verwendung der Karte für den speziellen Fall nun legal ist, hier ein paar Tipps. Es gibt verschiedene Möglichkeiten Reiseberichte in Landkarten einzuzeichnen und dann legal zu veröffentlichen. Fangen wir mit der nahe liegendsten an:

1. Tante Google: erstellt Euch eine Reiseroute mit Google-Maps und fügt sie als iframe ein. Dabei könnt Ihr auch die Größe der Karte entsprechend den Anforderungen der Webseite anpassen.
Dieser Tipp setzt aber voraus, dass ifames auf der Webseite zugelassen sind. Ist dies nicht der Fall, dann könnt Ihr aber den von Google zu Euere Karte erzeugten Link einfügen.
(Auf HOBBY600.de ist es so: iframes in Berichten: ja; iframes im Forum: nein.)

Ihr dürft aber auf keinen Fall ein Screenshot von Eurer Karte machen und als Bilddatei einfügen. Da warten Tante Googles Rechtsberater nur drauf.

2. Verwendung freigegebener Karten: Natürlich gibt es im Netzt auch eine Menge freigegebener Karten. Ich persönlich benutzte früher viel die Karten des CIA. Eine Auswahl findet Ihr auf der Seite www.mygeo.info
Hier ladet Ihr die Karte als Bilddatei herunter, könnt sie mit einem Bildbearbeitungsprogramm bearbeiten und dann als Bilddatei wieder hochladen. Aber auch hier gilt: Nutzungsbedingungen beachten. Meist muss ein Hinweis auf den Kartenhersteller vorhanden sein.

3. Kartendieste: Wer rechtlich sicher gehen will, verwendet einen Kartendienst, wie z.B. stepmap.de.
Dort kann man sich kostenlos registrieren, einen Kartenausschnitt auswählen, seine Route bzw. Beschriftung einbringen und die Karte dann gegen eine Gebühr von 5 € als Bilddatei herunterladen.

Da dies auf Dauer ins Geld geht, verwende ich persönlich

4. AutoRoute2011: Mit diesem Programm für knapp 40€ erstelle ich daheim oder unterwegs meine Reiserouten offline auf dem Netbook. Daheim kann ich die Karten dann ausdrucken bzw. auf einer privaten (nicht kommerziellen) Webseite einbinden.

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP