Hier schauen wir über den Zaun

Für größeres Bild bitte klicken!

Es gehört zur langjährigen Unternehmenstradition von Caravan-Weltmarktführer Hobby, seinen in- und ausländischen Handelspartnern die Neuheiten der kommenden Saison vorab am Stammsitz in Fockbek in vollem Umfang zu präsentieren. Für die neuen Modelle – und alle Hobby-Mitarbeiter – ist das stets eine spannende Generalprobe, bei der schnell deutlich wird, ob das neue Programm stimmt oder nachgebessert werden muss. Denn niemand ist so nah am Kunden wie die Händler vor Ort.

 

Dies gilt ab Saison 2014 auch für die Hobby-Reisemobile, denn in diesem Segment stehen nun zwei sehr unterschiedliche Modellreihen zur Verfügung. Neben den zur vorigen Saison neu eingeführten designorientierten Fahrzeugen der Reihe Premium Van und Premium Drive geht der Hobby Siesta mit zwölf Varianten an den Start: Vier Vans, sechs Teilintegrierte und vier Alkoven sorgen für ein abwechslungsreiches, auf unterschiedliche Zielgruppen zugeschnittenes Angebot in der wichtigen Einsteigerklasse.

„Die neuen Siesta-Modelle sind sehr praxisorientiert und funktional, bieten alles, was sich die meisten Reisemobilfahrer wünschen – und das zu einem super Preis-Leistungs-Verhältnis“, freut sich Hobby-Vertragshändler Christian Ernst aus Ettenheim. Eine Einschätzung, die das Gros der in- und ausländischen Handelspartner teilt. Die Preisspanne der unter Federführung von Hobby-Geschäftsführer Klaus Dieter Böcker entstandenen zwölf Modelle beginnt in der Tat bereits bei 39.990 Euro und geht bis 47.900 Euro.

Trotz günstiger Preise zeichnen sich die Siesta-Modelle durch umfangreiche Serienausstattung und Aufbauelemente wie dem Hagelschutzdach aus GfK und dem ebenfalls mit GfK beschichteten Unterboden aus. Außerdem sind acht der neuen Siesta-Modelle mit einer Heckabsenkung versehen. Diese clevere Lösung ermöglicht maximale Garagengrößen, sodass dem Transport von sperrigem und schwerem Urlaubsgepäck nichts im Wege steht, zumal die Zuladung der neuen Siesta-Modelle – die alle den Fiat Ducato mit Tiefrahmenchassis als Basisfahrzeug nutzen – bis 850 Kilogramm beträgt.

Beeindruckt zeigten sich die in- und ausländischen Fachhändler auch vom neu entwickelten, 65 Millimeter starken Thermofunktionsboden HobbyTherm®, in den die Warmlufttechnik der Fahrzeuge integriert ist. Die damit einhergehende Fußbodenerwärmung ist ein positiver Nebeneffekt der hochfesten, wärmedämmenden XPS-Sandwich-Konstruktion, durch die der Fahrzeugboden feuchtigkeitsunempfindlich und verrottungsresistent wird.

Alle Alkoven der Siesta-Baureihe sind mit einer separat zu regulierenden Alko-venheizung ausgestattet, und die Aufbau-Beleuchtung der neuen Siesta-Modelle basiert generell auf moderner LED-Technik.

Für Handel und Kunden gleichermaßen erfreulich: Bereits ab Sommer 2013 können die Modelle der neuen Siesta-Baureihe geordert werden.

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP