Mit dem Hoby 600 auf großer Tour

Beitragsseiten

 Fazit der Reise in die Ukraine

Die Ukraine ist für uns ein relativ unbekanntes, aber ein sehr interessantes Land. Nach dem Zusammenbruch der UdSSR muss noch viel aufgeholt und vor allem getan werden.

Im Bereich Touristik, hier besonders Campingreisen, bleiben alle Wünsche offen. So gesehen sind die wenigen Campingplätze nicht in unserem gewöhnten Standart; hauptsächlich die sanitären Anlagen sind mangelhaft. Meist liegt es aber an vielen Benutzern selbst und nicht an der Bauweise. Das ist eben in Osteuropa so. So leid es mir tut, aber auch bei uns ist manchmal nicht alles im Reinen. Da es wenige „Entsorgungsstellen“ gibt, haben wir das Problem auf die einfachste Weise gelöst. Hatten wir Bedarf, ein Kaffee oder ein Cola in einer Raststätte, einem Hotel oder Tankstelle, schon war die Sache geregelt. Wer also mit dem Wohnmobil fahren will und Ansprüche hat, sollte nicht in die Ukraine reisen. So viel hierzu.

Für größeres Bild bitte klicken!Die Orientierung ist schwierig. Wer kein bisschen Sprachkenntnis hat, tut sich schwer. Auch die englische Sprache hilft nicht viel weiter. In der Westukraine wenn möglich russisch vermeiden. Die mögen die Russen nicht. Es kann passieren, sie schicken einen statt nach Kiew wieder zurück Richtung Deutschland. 

Die Ukraine hat keinen übermäßigen Reisewert. Die wenigen wirklich schönen Sehenswürdigkeiten sind meilenweit von einander entfernt. Manche Strecken, wie z. B. zur oder auf der Krim, sind äußerst eintönig. Es ist Ausdauer von Nöten. Man findet viel Wald, Taiga ähnliches Gelände oder Steppe und riesige Felder vor.

Wer aber einmal etwas anderes erleben will, der ist in der Ukraine goldrichtig. Es gibt viele spannende Momente und es ist keine Fahrt für  „Weicheier“. Was zieht, ist das Exotische.

Es ist nicht ratsam:

  • Wasser aus der Leitung trinken
  • auffällige Kleidung, bzw. übermäßig Schmuck zu tragen
  • Geduld und Toleranz zu Hause lassen
  • nachts Autofahren
  • bei Pannen anderer auf einsamen Straßen anzuhalten
  • Wachsamkeit vernachlässigen
  • den Hobby 600 längere Zeit alleine lassen usw.

Aber, bis auf den ersten Punkt, muss man alles ja überall beachten.

Im Großen und Ganzen hatten wir aber eine wirklich sehr schöne Reise und danken vor allem:

  • Uljana und Valerij - für die Reiseleitung und vorzügliche Unterstützung,
  • den Eltern von Valerij - für die herzliche Aufnahme und Verpflegung,
  • Swetlana - für die Übersetzung während der Reise,
  • dem Präsidenten des Caravan- Club UA - für die Begrüßung und
  • allen anderen freundlichen Ukrainern.

Vielen Dank nochmals.

Den Bericht habe ich auch Nastya und ihrer Familie gewidmet.

Ein Klick für Neugierige:  www.westcamper.com.ua

 

Admin-Kommentar: Ich danke Klaus für diesen einzigartigen Bericht. Ich muss gestehen, ich hatte einiges an Arbeit damit. Aber ich hoffe, ich habe von den über 1000 Bildern die richtigen rausgesucht und aus den 183 Seiten Text nicht allzuviel weggekürzt.

Kommentare  

#11 Reise nach UkraineDitz 2015-03-19 10:06
Haben Größe interesse Krim zu sehen ,haben auch freunde da dazu kommt aber eine große Frage wie sieht es momentan aus. Kann mann dahin mit Wohnmobil fahren?
#10 RE: Eine Reise mit dem Wohnmobil durch die UkraineTex 2012-11-12 14:25
Ein sehr schöner Bericht mit vielen Infos
Danke! Ich denke, das ich diese Reise streckenweise auch antreten werde, mit einem Abstecher in die Karparten. Nochmal vielen Dank für diesen Bericht. :-)
#9 RE: Eine Reise mit dem Wohnmobil durch die UkraineKlaus.R 2012-11-07 17:34
zitiere Hobbytreiber:
Moin Klaus,

ich bin schon auf deinen nächsten Reisebericht gespannt!
Wie war das noch mit Rumänien?
Duck und weg :-*

Gruß Manni


Abwarten!!!!! Trotzdem allen Dank...
#8 HobbytreiberHobbytreiber 2012-11-07 17:31
Moin Klaus,

ich bin schon auf deinen nächsten Reisebericht gespannt!
Wie war das noch mit Rumänien?
Duck und weg :-*

Gruß Manni
#7 einfach toll...Fritz 2012-11-07 16:56
...ist Dein Bericht, lieber Klaus. Das macht große Lust, dort auch einmal hin zu fahren. Geht nicht, naja, träume ich halt davon. Ich freu mich schon auf Deinen nächsten Reisebericht. Grüße Susanne
#6 RE: Eine Reise mit dem Wohnmobil durch die Ukrainemaxe 2012-11-06 23:03
Hallo Klaus,

danke für diesen unglaublichen Reisebericht - hat mir beim Lesen sehr viel Spaß gemacht. Ob ich jemals in ein Land fahren werde in dem ich noch nicht mal die Schilder lesen kann ....????
Gruß Detlef
#5 RE: Eine Reise mit dem Wohnmobil durch die Ukrainederbaer21 2012-11-06 21:55
Moin Klaus,

wirklich ein toller Bericht über eine abenteuerliche Reise in ein Land, das so ganz anders ist als das, was man so kennt. Vielen Dank dafür.

Viele Grüße Dirk
#4 Ukraine - ReiseKlaus.R 2012-11-06 16:30
Hallo an alle,

vielen Dank für die "Blumen".

Den Bericht habe ich gern für unsere Gäste und Euch Mitglieder geschrieben.
Ist doch einmal von etwas anderem zu berichten, als dauernd von der Abzocke in einigen südlichen und anderen Urlaubsländern.

Vielen Dank auch an Wilfried für die Umsetzung des Berichtes ins Forum. Ich glaube ihm, daß dies ein paar Minuten Zeit gekostet hat ....

Mfg

Klaus
#3 Hans StimmelHans Stimmel 2012-11-06 11:55
Einfach toll, dieses spannende und bildreiche Reiseabenteuer. Man spürt
förmlich die Schlaglöcher beim lesen.
Vielen Dank Klaus. :roll:
#2 RE: Eine Reise mit dem Wohnmobil durch die Ukraineeileen 2012-11-06 10:31
Ein toller Bericht zu einer außergewöhnlich en Reise. Danke das ich daran teil haben dürfte!

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP