Geschichten rund um den Hobby 600

Für größeres Bild bitte klicken!

Vor kurzem fand sich in dem Gästebuch dieser Webseite ein Eintrag von Volkmar Blaszellner. Darin berichtete er von einem kapitalen Motorschaden an seinem Hobby 600 Benziner und dem Vorhaben, das Fahrzeug auf Dieselantrieb umzurüsten.

Volkmar ist 54 Jahre alt und gelernter Kfz-Schlosser. An den Hobby 600 ist er wie eine Jungfer zum Kind gekommen.

Volkmar's  Sohn arbeitet auf Montage und hatte den Hobby 600 als Montagefahrzeug und Unterkunft genutzt. Dem entsprechend sieht der Hobby auch aus, sprich er ist wenig gepflegt. Nun hat Volkmar den Hobby 600 (Bj. 9/85)von seinem Sohn als neues „Hobby" geschenkt bekommen, was ihn sehr gefreut hat.

Für größeres Bild bitte klicken!

Wie im Gästebuch zu lesen war, spukt der Benzinmotor Öl raus und ist irreparabel. Da die Benzinfahrzeuge relativ selten waren, ist Ersatz nicht mehr zu bekommen bzw. lohnt sich eine Reparatur nicht mehr.

Volkmar hat sich nun einen gebrauchten Kastenwagen mit 73 PS Dieselmotor und einer Laufleistung von 104.000 km gekauft. Da neben dem Motor auch zahlreiche Details wie Vorglühanlage, Tank, Luftfilter usw. umgerüstet werden müssen, bietet sich das Schlachtfahrzeug als Teileträger gerade zu an.

Für größeres Bild bitte klicken!

Blechmäßig ist der Hobby 600 auch nicht mehr im besten Zustand, sodass einige Bleche des Kasten (ist leider ein 290er) auch das Fahrzeug wechseln werden. Volkmar hat für den Umbau eine voraussichtliche Dauer von ca. 2 Jahren eingeplant.

Zunächst hat er seinen Hobby600 mit den Ducato bekannt gemacht. So stehen sie erst einmal friedlich Schnauze an Schnauze in seinem Garten. Übrigens- die Motorhaube vom 290er passt an den 280er.

Volkmar, ich wünsche Dir viel Erfolg - wir werden das Projekt ausführlich begleiten.

 

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP