Wenn sich Freunde mit ihren Hobbys treffen

Für größeres Bild bitte klicken!

„Treffpunkt für Freunde des Kultmobils" - so steht es hier oben auf dieser Webseite. Ursprünglich war damit ausschließlich ein virtueller Treffpunkt im Internet gemeint. Mittlerweile trifft sich die Gemeinschaft aber auch regelmäßig in Natura. Vom 08. bis 10. Oktober 2010 fand nun das 4. gemeinsame Treffen von Hobby600.de in Bad Marienberg statt.

Ziel von 50 Hobby 600- Besatzungen war der erst im April 2010 eröffnete Wohnmobilpark am Marienbad . Normalerweise verfügt die Anlage nur über 41 Stellplätze, aber wenn man dichter zusammenrückt, kann man auch besser quatschen. So standen Erfahrungsaustausch und Kontaktpflege auch im Mittelpunkt des Treffens.

Ein kleines Rahmenprogramm und die nahe Umgebung des Stellplatzes sorgten für Abwechslung. So konnten alle Teilnehmer kostenlos das Aktivbad und die Duschen des Marienbads nutzen. Basaltpark , Wildpark , Hedwigsturm und auch das Stadtfest „Lange Theke " in Bad Marienberg waren Ziel von Spaziergängen und Fahrradtouren. 

Für größeres Bild bitte klicken!Wolfgang, der Platzwart, hat kurzfristig einen 9-Sitzer Kleinbus organisiert und stand am Samstag als Fahrdienst zur Verfügung, - egal ob zum Wildpark, zum Einkaufen oder zum Stadtfest. Darüber hinaus sorgte Wolfgang morgens auch für frische Brötchen und für Zeitungen. Er hatte auch für jeden immer einen netten Spruch auf den Lippen und trug viel zur guten Stimmung bei. Dazu gehörte aber auch die Schnapsprobe, die Wolfgang mit den Produkten einer örtlichen Brennerei am Freitagabend durchführte.

Neben den schon obligatorischen Namensschildern bekamen diesmal alle Teilnehmer eine  Begrüßungstasche. Das Hobby- Wohnwagenwerk hat das Treffen wieder großzügig mit Geschenken unterstützt. Aber auch das Marienbad und MW-Fahrzeugtechnik steuerten ihren Teil zum Füllen der Taschen bei. Dafür an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Spender!

Für größeres Bild bitte klicken!Der offizielle Teil des Treffens begann am Freitagabend (wie immer) mit dem Sektempfang. Bei dieser Gelegenheit wurden auch die Fragebögen für das Quiz verteilt; dazu aber später mehr. Von den 50 Besatzungen waren 10 bereits zum vierten Mal dabei; allerdings waren aber auch 17 Besatzungen zum ersten Mal auf einem Treffen Für größeres Bild bitte klicken!von Hobby600.de. Der Stimmung tat dies keinen Abbruch. Dank Namensschilder und gemeinsamer Interessen lernte man sich schnell kennen. Ob am Grill oder bei der Schnapsprobe, überall drehten sich die Gespräche um den Hobby 600.  Schwester Ilona hatte ihren Wunderofen mitgebracht und köchelte für uns Kelticdreams. Bis spät in die Nacht wurde am Lagerfeuer geklönt.

Der nächste Morgen begann mit einem wunderbaren Sonnenaufgang. Strahlend blauer Himmel und bunt gefärbte Blätter an den Bäumen ließen Freude aufkommen. Dazu kam das einmalige Bild der Fahrzeuge. Allein dafür lohnte es sich früh aufzustehen.

Für größeres Bild bitte klicken!

Für größeres Bild bitte klicken!Für den Vormittag hatte Alfred (Wille Wäller) einen Besuch in der Falknerei des Wildparks organisiert. Falkner Kai präsentierte uns seine Vögel und gab interessante Erläuterungen zur Jagd mit Falken. Speziell die Flugshow war beeindruckend. Trotz großer Zuschauergruppe gehorchte der Bussard „Mäbu" seinem Herrn aufs Wort und zeigte, was er gelernt hatte. ..manchmal knapp über den Köpfen der Zuschauer. Abschließend zeigte uns Kai noch einige seiner Frettchen. Insgesamt eine gelungene Vorführung.

Für größeres Bild bitte klicken!Zurück am Platz war Mario eingetroffen. Als alter Ducato-Schrauber und Werkstattbesitzer stand er den meist männlichen Teilnehmern für Fragen zur Verfügung. An einem aufgeschnittenen Getriebe erläuterte er die Funktion und die bekannte Problematik des 5.Gangs. Aber auch Luftfederung oder Turbolader wurden diskutiert. Bei den anwesenden Fahrzeugen waren auch jeweils zwei Fahrzeuge der 230er- (von 1995-2001) und 244er- (von 2001-2006) Generation dabei. Für größeres Bild bitte klicken!Der Rest war von der ersten Generation auf Basis 280 bzw. 290. Während einige Fahrzeuge noch im annähernden Originalzustand waren, wurde der Grossteil der Fahrzeuge den individuellen Vorstellungen der Besitzer angepasst. Das spiegelte sich zum Teil schon von außen an der Lackierung bzw. den Anbauteilen wieder. Aber auch innen gab es interessante Besonderheiten. Vom Hobby 600 ganz ohne Gasanlage bis zum reinen Winterfahrzeug (Saisonkennzeichen 10-04) mit Fußboden- und Warmwasserheizung war alles vertreten und wurde auch bestaunt.

Für größeres Bild bitte klicken!Neben dem Technik-Talk gab es da ja auch noch das Quiz. Jackie und Frank hatten wieder ein paar interessante Fragen rund um den Hobby 600 und um das Reisen mit dem Wohnmobil zusammengestellt. Für einen Teil der Fragen musste man sogar einen etwas längeren Spaziergang durch Bad Marienberg machen. Dort konnte man auch gleich das Stadtfest „Lange Theke" besuchen und sich über Produkte der Region informieren oder einfach nur den Bauch voll schlagen....und wer nicht mehr laufen konnte, wurde von Wolfgang, dem Platzwart, mit dem Bus abgeholt.

Am Abend wurde wieder vor den Fahrzeugen geklönt und die Reste des Zaubertranks aufgebraucht. Überall sah man nur zufriedene Gesichter und fröhliche Leute.

Für größeres Bild bitte klicken!Der Sonntagmorgen begann wie der Tag davor: mit herrlichem Wetter und tollen Bildern. Aber leider war es schon wieder Zeit für den Abschied. So trafen wir uns nach dem Frühstück zur Siegerehrung - der älteste Teilnehmer mit 79 Jahren, die Jüngste mit 2 Jahren und alle, die dazwischen lagen.

Für größeres Bild bitte klicken!Obligatorisch gab es für den Teilnehmer mit der weitesten Anreise bzw. (in diesem Fall) die Teilnehmerin eine Erinnerungsmedaille und ein Präsent vom Hobby-Wohnwagenwerk . Danach konnten Jackie, Hansel und Frank die Sieger im Quiz ehren und ebenfalls Preise übergeben, bevor sie für ihre Mühen selber geehrt wurden. Genauso wie Alfred, Manni und Paul, die durch ihre tatkräftige Unterstützung viel zum Gelingen des Treffens beigetragen haben. Für größeres Bild bitte klicken!Besonderer Dank für ihr Engagement galt Wolfgang, „unserem" Platzwart und Mario, „unserem" Schrauber. Zuletzt wurde noch jemand geehrt, für den die Arbeit mit Beendigung des Treffens immer erst beginnt: Wolfgang (Buddymobil). Er macht immer die wunderschönen Video-DVDs und sollte deshalb auch einmal vor die Kamera.

Damit aber nicht genug der Preisverleihung. Das Hobby-Wohnwagenwerk hatte noch für jeden Teilnehmer eine wunderschöne Sporttasche gespendet. So ging niemand mit leeren Händen zurück.

Für größeres Bild bitte klicken!Mit einem Gruppenfoto wurde das Treffen offiziell beendet. Ein paar fleißige Hände bauten noch die Pavillons ab und räumten etwas auf, während sich die ersten Mobile bereits auf den Heimweg machten. Ein paar ganz Glückliche blieben noch bis zum nächsten Tag. Aber alle mit dem Wunsch und der Hoffnung, dass man sich bald wieder persönlich trifft. ..und bis dahin bleibt uns ja der virtuelle Treffpunkt im Internet www.hobby600.de

Kommentare  

#17 Moppel 2010-12-10 17:49
Hallo Wilfried,
und hier nun noch einmal ein Dank für die tolle CD, wie ich Dir schon mitteilte ist sie ja in den letzten Tagen eingetroffen. Sie hat uns viel Freude bereitet und Erinnerungen an das "viel zu kurze" Wiocehende geweckt. Aber was viel schlimmer ist sie verleitet zu sagen " rein inn Womo und los". Ich denke alle die sich die CD haben schicken lassen warenn vom Rückblick begeister. Nochmal Danke für das schöne Wocehnende in Bad Marienberg.
Gruß an alle die da waren und an die die echt was versäumt haben von Angelika und Dirk
#16 Treffen in Bad Marienbergstefan 2010-11-03 09:38
Hallo Wilfried,
wir bedanken uns für die schöne Zeit,beim Treffen in Bad Marienberg.
Das habt Ihr toll gemacht und diese Kameradschaft.
Wir freuen uns schon auf das nächstemal.
Herzliche Grüße Hannelore und Stefan
#15 eileen 2010-11-01 16:45
Bei so einem tollen Bericht, freut man sich schon wieder auf ein nächstes mal.

Gruß Monika und Jochen
#14 Super treffenhobbyist 600 2010-10-23 14:54
Hallo Wilfried , Ganz großartiger Bericht. Das war wieder ein ganz tolles Wochenende .Auch wir freuen uns schon auf das nächste Treffen. Vielen Dank nogmaals . Mit freunlichen Grüßen Bart en Tineke
#13 Wille Wäller 2010-10-20 09:37
Jetzt bleibt für mich nur noch zu sagen,dass alle die ihren Kommentar vor mir geschrieben haben ja so Recht haben es war einfach alles Perfekt.
Besten Dank ist ja noch zu wenig was man zu Wilfried sagen kann.Aber es sind ja nur noch läppische Sieben Monate bis zur Saisoneröffnung und dann sehen wir uns hoffentlich alle Gesund wieder.
In diesem Sinne
Alfred
#12 Manfred D. 2010-10-20 02:19
Lieber Wilfried,

wie zu erwarten, erneut ein gekonnt formulierter, in straffer Form gehaltener, informativer Bildbericht. Dass ein Techniker wie Du, so exakt nachvollziehbar e Abhandlungen verfasst, ist nicht alltäglich, dass er aber auch so informative Beschreibungen eines Treffens beherrscht, ist die Ausnahme.

Dafür und für all Deinen Einsatz, die ein solches Treffen abverlangt, gebührt Dir unser aller Dank. Bitte mach´ weiter so.

Manfred
#11 Eddie 2010-10-18 22:34
Danke für den sehr treffenden Bericht.Informa tiver Text, gute Bilder. Unsere Treffen sind Fixtermine in unserem Kalender. Ohne geht nicht mehr. Ruth & Eddie
#10 Einfach klasseworu 2010-10-18 21:01
Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Sollte sich jemand an ein Detail nicht mehr erinnern, nachlesen. Hier steht es bestimmt drin.
Beste Grüße
Wolfgang
#9 Fritz 2010-10-18 01:02
Moin Wilfried,

stimmt, der Bericht spiegelt das Wochenende vollständig wieder und ist auch toll für die "Leider-Da heim-Gebliebene n" Danke!
Auch ich freue mich schon auf das nächste Treffen.

Gruß Susanne
#8 Einfach TollAnnePaul 2010-10-17 23:26
Moin ,moin Wilfried wir schliessen uns da mal an einfach GENIAL!!
Wie Manni und Ilona schon erwähnten !!Fehlt da nur noch wohin und wann!!!
aber wie schon erwähnt: Nach dem TREFFEN ist vor dem TREFFEN!! Gruss Anne und Paul

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP