Wenn sich Freunde mit ihren Hobbys treffen

Für größeres Bild bitte klicken!Als Fahrer eines Hobby 600 muss man schon ganz schön kreativ sein, wenn es um Pflege und Erhalt des Fahrzeugs geht.  Das Hobby 600 Fahrer aber auch künstlerisch kreativ sind, haben sie jetzt beim Frühlingstreffen 2012 von Hobby600.de in Holzminden bewiesen.

Im Vorfeld des Treffens waren die Teilnehmer aufgefordert, Gegenstände zum Thema „Hobby 600“ zu basteln. Diese Gegenstände sollten auf dem Treffen im Rahmen eines Kreativ-Wettbewerbs prämiert und anschließend für einen wohltätigen Zweck versteigert werden.

So konnte auf dem Treffen gleich eine ganze Palette von Kunstwerken unterschiedlichster Couleur bestaunt werden. Hier zunächst die Objekte in alphabetischer Reihenfolge der Nicknamen.

Hans (alter_hollaender) hat ja schon bei anderer Gelegenheit (Stichwort Flaggen) sein künstlerische Talent unter Beweis gestellt. So war der PC bzw. das Bildbearbeitungsprogramm wieder Grundlage seiner Arbeiten. Eine ganze Sammlung von Kaffeebechern mit verschiedenen Hobby 600- Motiven stand dort zur Versteigerung. Dazu kamen ein „normales“ Puzzle und ein Tangram, bei denen Hans auch noch seinen Umgang mit der Laubsäge beweisen musste. Auch banale Alltagsgegenstände wie Lesezeichen, Untersetzer oder Altöl (ein besonders kreativer Schnaps) mit einem Hobby 600 drauf, gehörten zu seinen Arbeiten, die allesamt versteigert wurden.

  • Lesezeichen Lesezeichen
  • UnterlagenUnterlagen
  • LesezeichenLesezeichen
  • KaffeebecherKaffeebecher
  • PuzzlePuzzle

Für größeres Bild bitte klicken!Dirk (derbaer21) funktionierte den Hobby 600 zu einer Zeitmaschine um. Besser gesagt: er bastelte eine Wanduhr mit zwei 600ern unter den Zeigern. Damit man auch sieht, das für Hobby 600- Fahrer die Zeit anders tickt, befindet sich bei dieser Uhr unter dem Kreis mit den Ziffern noch ein Kreis mit der Hobby 600- Zeit.  Auch dieses Werk ging in die Versteigerung.

 

 

Horst (Ewälder) bediente sich bei seinen Arbeiten ebenfalls dem PC. Allerdings brannte er seine Motive auf Kacheln und schuf so kleine bzw. auch ein etwas größeres Kunstwerk.

  • KachelKachel
  • KachelKachel
  • KachelKachel

Amine (fransvwitt) hat beruflich mit Leder zu tun. Von daher erstaunt es nicht, dass sie eine Einkaufstasche und eine Grillschürze mit Hobby 600-Motiven mitbrachte und auch noch für die Versteigerung spendete.  Es muss nicht extra erwähnt werden, das diese absolut professionel gefertigten Objekte Höchstpreise einfuhren.

  • EinkaufstascheEinkaufstasche
  • GrillschürzeGrillschürze

Ilona (Hobbytreiber) stieg gleich in drei verschiedenen Kategorien in den Ring. Da war zunächst ein Hobby 600 als Brandmalerei. Für den täglichen Gebrauch oder -  besser -  für besondere Anlässe hat sie verschiedene Gläser mit Hobbys in verschiedenen Farben handbemalt. Während diese Kunstwerk versteigert wurden, blieb das dritte Objekt, ein dreidimensionales Gemälde der „Rennsemmel in der Natur“ in ihrem Privatbesitz. Dafür hatte auch jeder der anderen Teilnehmer vollstes Verständnis.

  • WeizenbiergläserWeizenbiergläser
  • Wassergläser Wassergläser
  • Teegläser Teegläser
  • BrandmalereiBrandmalerei
  • 3D-Gemälde - unverkäuflich3D-Gemälde - unverkäuflich

Für größeres Bild bitte klicken!Aicha (Jaap Geuzinge) war die jüngste Teilnehmerin im Feld. Sie reichte eine Bleistiftzeichnung der Hobby-Krone ein. Leider musste die Künstlerin vorzeitig abreisen und konnte so nicht an der Siegerehrung teilnehmen. An dieser Stelle sei Ihr aber versichert, dass ihr Nachbar Wort gehalten und sich um ein tolles Ergebnis bei der Versteigerung gekümmert hat.

 

 

Jackie und Hansel (Jackie) hatten sich auch zwei verschiedene Dinge einfallen lassen. So präsentierte Jackie zunächst Screenshots – und später live – ein 3D- Modell ihres Hobby 600 am PC. Dieses Modell wurde mit Google SketchUp erstellt und steht auf dieser Webseite als Download zur Verfügung. Eine besondere Idee hatten die Beiden, als sie einen Hobby 600 als Spekulatiusform erstellten. Während der Spekulatius in Deutschland ein typisches Weihnachtsgebäck ist, wird er in den Niederlanden und in Belgien ganzjährig gegessen. Was lag da also näher, als reichlich essbare Hobby 600 zu backen und mitzubringen. Die Leckereien wurden nach dem grillen als Nachtisch für eine kleine Spende an die PXE-Selbsthilfegruppe verkauft. Nebenbei bemerkt: sie waren sehr lecker und es blieb keiner übrig!

  • 3D-Modell3D-Modell
  • SpekulatiusSpekulatius

Brigitte (Schattenparker) reichte zwei Objekte ein. Da war zu nächst ein kleines Leinenbild von einem blauen Hobby 600, das auch zur Versteigerung anstand. In einem Mobile hat Brigitte außerdem das Motto „Im Hobby 600 um die Welt“ hervorragend umgesetzt. Auf Drängen einiger Großväter wurde das Werk dann doch versteigert, sodass es demnächst in einem Kinderzimmer kleine Augen zum Leuchten bringt.

  • GemäldeGemälde
  • Mobile Mobile "Im Hobby 600 um die Welt"

Die Jury hatte nun aber eine besonders schwere Aufgabe. Jedes Objekt war auf seine Art das Beste: von der Idee her, von der Materialbehandlung, von den Möglichkeiten des Künstlers oder nur vom guten Willen,Für größeres Bild bitte klicken! einfach dabei zu sein.  So bekam jeder Teilnehmer des Wettbewerbs einen Preis und die Medaille und die Urkunde für den Sieger wurden ausgelost. ...die Qual der Wahl war zu groß und wer wollte bei den vielen kreativen Werken Richter spielen?

Abschließend sei noch ein Kunstwerk erwähnt, das während des Treffens immer wieder für Lob und Anerkennung sorgte: das neue Hobby600.de Banner. Es wurde extra für uns vom Hobby-Wohnwagenwerk hergestellt und schmückte nicht nur unser Zelt, sondern zeigte auch allen Leuten, die am Stellplatz vorbei kamen, wer an diesem Wochenende hier seinen Treffpunkt hatte. Vielen Dank dafür (und auch für die gespendeten Preise zum Wettbewerb) nach Fockbek!

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP