Hobby Wappen 200

Für größeres Bild bitte klicken!…geht ein Jahr seinem Ende entgegen und es wird Zeit für einen kleinen Rückblick. Ich hoffe, dass das Jahr 2017 zu Eurer Zufriedenheit verlaufen ist und Ihr Eure (Reise-)Ziele erreicht habt. Wie in jedem Jahr, nehme ich die Weihnachtszeit zum Anlass, das vergangene Jahr aus Sicht von Hobby600.de noch einmal Revue passieren zu lassen.

So hatte ich im letzten Jahr über OLLI´S RENOVIERUNGSBERICHT  berichtet. Diese Renovierung zog sich dann doch noch bis zum September dieses Jahres hin. Dann kam die Belohnung in Form von erfolgreicher  Für größeres Bild bitte klicken! HU mit H-Kennzeichen. Ich danke Olli (Hundebites) noch einmal, dass wir an seinem Projekt teilhaben durften und wünsche nun viele entspannte Touren mit dem Hobby 600.

Für größeres Bild bitte klicken!Nachdem Torsten (Danken) im letzten Jahr die Sünden vom Vorgänger ausgebessert  hatte, schloss er in diesem Jahr zwei weitere Projekte ab. Zunächst wurde die Aufbauelektrik modernisiert, um dann die Kindertauglichkeit des Hobby 600 zu verbessern. So ließ er uns am Einbau von Dreipunktgurten hinten teilhaben, die letztlich dazu führten, dass für die Kinder auch eine breitere Schlafstätte vorne heraussprang. Damit ist die Nutzung des Hobby 600 als Familienmobil für die nächsten Jahre gesichert.

Ältere Hobby 600- Nutzer gehen da schon einen anderen Weg. Sie richten ihr Mobil konsequent auf die Nutzung für 2 Personen aus. Der Umbau von 2Rumtreiber mit Einzelbetten und variablen Waschraum ist dafür ein guter Beleg.

Für größeres Bild bitte klicken!Ein ganz krasses Beispiel für eine Anpassung des Hobby 600 an seine persönlichen Bedürfnisse haben wir beim Jahrestreffen gesehen. Gerd und Marina (162-DRUH) haben eine große Klappe in das Heck eingebaut und den Hobby 600 zum Motorradtransporter umgerüstet. Ein interessantes, aber wohl einmalig bleibendes Projekt, das aber zeigt, was mit gutem Willen möglich ist.

Dann gab es in 2017 aber auch noch die unspektakulären, aber genauso schönen Renovierungen. Hier möchte ich das Ex-Fahrzeug von Buddymobil hervorheben. Nach Wolfgangs Tod wurde es wohl zum Spekulationsobjekt und tauchte mehrmals in den Für größeres Bild bitte klicken!verschiedenen Verkaufsportalen auf. Bis Frank Kobalz sich seiner annahm. Zunächst berichtete er uns von seinen Arbeiten am Wochenende, um uns dann zwei Monate später zu melden, dass es mit neuem TüV und H-Kennzeichen losgehen kann. Auch wenn die erste Tour an die Nordsee mit einem Motorschaden endete. …aber Frank hat „gleich einen anderen Motor besorgt und ihn in einer Woche Arbeit umgebaut, nun läuft er wieder.

Aber nicht jede Restauration lässt sich in solch kurzer Zeit erledigen. Es kommt halt immer auf den Aufwand an und wie penibel man etwas umsetzt. Olli macht immer einen kompletten Neubau daraus. Manchmal kommt es aber auch anders. Dann zwingen einen persönliche Gründe zu Zwangspausen. So wie bei dem Neuaufbau des Vorderwagen von Johannes (vanderlaan50). Ich bin aber fest davon überzeugt, dass wir das Endergebnis von Johannes früher oder später zu Gesicht bekommen.

Im Gegensatz zu einigen anderen Projekten, die jetzt gerade zum Jahresende als Restaurationsabbrüche auf den diversen Verkaufsportalen angeboten wurden. Da wird sich (oft spontan) ein Hobby 600 gekauft, dann erfahren wir euphorisch von den Plänen und dann hört man lange nichts mehr, bis dann das Fahrzeug  im zerlegten Zustand angeboten wird. Es ist halt doch nicht so einfach, einen Hobby 600 am Leben zu erhalten.

Für größeres Bild bitte klicken!Von einem besonders tragischen Fall habe ich im September erfahren. XOTOX  hat seinen Hobby 600 sehr aufwändig renoviert und dann stand das Fahrzeug neben einem PKW, der von Chaoten angezündet wurde. Jetzt taugt der Hobby 600 allenfalls als Ersatzteilspender. Ich möchte diesen Fall aber zum Anlass nehmen, nochmals das Thema Versicherung zu sensibilisieren. Wer meint, hier ein paar Euros sparen zu können, wird sich später möglicherweise ärgern.

Gerade bei Fahrzeugen mit H-Kennzeichen verlocken spezielle Oldtimer-Versicherungen. Aber nicht immer lohnt sich solch eine Versicherung. Oft spielt der Marktwert des Fahrzeugs eine große Rolle. Aber seine Ermittlung ist sehr schwierig. Aus diesem Grunde wurde eine Marktbeobachtung speziell Für größeres Bild bitte klicken!für den Hobby 600 gestartet. Dies kann aber nur ein Anhaltspunkt sein. Grundsätzlich empfehle ich jedem Hobby 600- Besitzer die Erstellung eines Wertgutachtens. So hat man für den Fall der Fälle etwas in der Hand. Für aufwändig restaurierte Fahrzeuge empfiehlt sich ein Gutachten bzw. Versicherung nach Wiederherstellungswert. Allerdings kostet das natürlich. Aber besser, als nachher mit leeren Händen und vielen Erinnerungen dazustehen.

Für Hobby 600- Fans hat die Marktbeobachtung noch einen interessanten Effekt: Man beobachtet auch die Entwicklung einzelner Fahrzeuge. Über den Hobby 600 von Buddymobil hatte ich ja schon geschrieben. Aber auch der erste Hobby 600 mit H-Kennzeichen von Rowdy hat wieder den Besitzer gewechselt. .. oder der gestohlenen Hobby 600 von Hans Stimmel. Manchmal wundert man sich….

Apropos Besitzerwechsel: In 2017 haben einige Hobby 600 Besitzer ihr Fahrzeug gewechselt. Damit meine ich aber nicht den Wechsel zu einem Fremdfabrikat. Schattenparker, Olè und fritzeflink haben sich bei ihren neuen Fahrzeugen bewusst wieder für einen Hobby 600 der neueren Generation entschieden. Ich denke, dass lag nicht nur an den tollen Fahrzeugen, die Harald Striewski gebaut hat, sondern etwas auch an der Gemeinschaft der Hobby 600- Fahrer.

Für größeres Bild bitte klicken!So trafen wir uns in 2017 gleich dreimal. Zunächst hatten Irmgard und Günter (speedy75) die Organisation des Jahrestreffens übernommen und in ihrer Heimatstadt ein tolles Treffen mit reichlich Programm organisiert.  Am Himmelfahrts- Wochenende trafen sich 60 Hobby 600- Besatzungen auf dem Volksfestplatz in Bad Mergentheim. 

Anfang September luden uns unsere holländischen Freunde zu einem spontanen Treffen auf den Weinhof Elonova ein. Ganz ohne Programm verbrachten 22 Hobby 600- Besatzungen ein schönes Wochenende.

Für größeres Bild bitte klicken!Für das traditionelle Treffen zum Saisonausklang hatten Heinrich und Dagmar (2Rumtreiber)  nach Jülich geladen. Auf dem bekannten Stellplatz am Brückenkopfpark trafen sich 41 Hobby 600 zu einem verlängerten Wochenende. Böse Zungen behaupten, sie sind nur gekommen, um zu gucken, ob das Essen im Glashaus ohne Portugiesen reichlicher ist. … und sie wurden nicht enttäuscht.

Für größeres Bild bitte klicken!Dass der Hobby nicht nur zum Reparieren und für die Fahrten zu den Treffen geeignet ist, zeigen die Reisen von Franz.J von Bad Mergentheim zum Gardasee , von Gert nach Frankreich-Spanien und Portugal und die vielen Meldungen von Unterwegs in „Schöne Grüße aus…..“.  Analog zu „Was habt ihr Heute am Hobby 600 gemacht?“ bietet sich in diesem Thread die Möglichkeit  der spontanen Information ohne jedes Mal ein eigenes Thema zu erstellen.   

Bevor ich zu dem Jahrestreffen 2018 komme, erlaube ich mir ein paar persönliche Anmerkungen. Im März ist völlig unerwartet ein guter Freund für immer von uns gegangen. Das war dann doch schon ein Schock. Noch heute denke ich fast jeden Tag an ihn. Ich vermisse seinen Rat und seine Für größeres Bild bitte klicken!Unterstützung. So bleiben halt nur die Erinnerungen -  und davon gibt es reichlich. Angefangen bei der ersten persönlichen Begegnung 2009 auf dem Treffen in Kemberg bis zu der wohl größten gemeinsamen  Schrauberaktion.  Manni war immer ein Aktivposten, wenn es darum ging die Gemeinschaft der Hobby 600- Fahrer zu unterstützen. Dass auch andere das so gesehen haben, konnte man an der großen Anteilname bei dem Weg zu seiner letzten Ruhestätte sehen.

Auch wenn ich in 2016 beschlossen hatte, mich nicht mehr an der Organisation von Treffen zu beteiligen, so waren es gerade die Erinnerungen an die gemeinsamen Vorbereitungen der vielen Treffen mit dem Hobbytreiber, die mich zum Umdenken bewegten. Zu viele nette Menschen haben wir auf den Treffen kennen gelernt und zu schöne Stunden miteinander verbracht.

So möchte ich das 10 jährige Bestehen von Hobby600.de zum Anlass nehmen, noch einmal an die schönsten Momente der vergangenen Treffen zu erinnern. Ich freue mich besonders, dass Irene und Dieter (Barnie) sich angeboten haben, das Jahrestreffen 2018 in ihrer Heimatstadt Elsfleth / Weser auszurichten.  Der Stellplatz am Hafen passt mit seinem maritimen Flair zu unseren Hobby 600. Das Programm steht und die vielen Voranmeldungen zeigen, dass das Interesse an dem Treffen schon sehr groß ist. Aktuell werden letzte Details abgeklärt, so dass im Januar die offizielle Teilnehmerliste eröffnet werden kann.

Ein besonderer Dank gilt allen Unterstützern meiner Webseite, die durch Betätigen des Spenden-Button dazu beitragen, Hobby600.de auch in Zukunft attraktiver und sicherer zu machen. Hobby600.de ist als Informationsquelle für den Hobby 600 öffentlich zugänglich Für größeres Bild bitte klicken!  und wird deshalb nicht nur bei Hobby-Fahrern geschätzt. Die fast 2 Millionen Besuche seit seiner Gründung in 2008 belegen dies ausdrücklich. Weiterhin bleibt der interne Bereich aber den Teilnehmern vorbehalten, die sich aktiv am Erfahrungsaustausch auf der Webseite und den Treffen beteiligen! Hobby600.de ist und bleibt der Treffpunkt für Freunde des Kult-Wohnmobils, auch wenn es in den sozialen Netzwerken einige Seiten mit „Hobby600.de“, „Hobby 600 Kultmobil“ oder „Hobby 600 Forum“ im Namen gibt. Ich muss bei meiner Netzbeobachtung immer schmunzeln, wenn dort Bilder von unseren Treffen oder Links zu unseren Beiträgen gezeigt werden. 

Damit aber im Moment genug der Rede. Ich wünsche Euch und Euren Familien - auch im Namen von Ulrike - alles Gute für die bevorstehenden Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Damit es dann im Dezember 2018 wieder heißt.... Alle Jahre wieder!

PS: Für die passenden Adventsgedichte sorgt auch in diesem Jahr wieder unsere Brigitte (schattenparker). Danke!

Kommentare  

#3 Hobby 600Fernfahrer Meggy 2018-01-04 18:01
Ein gesundes und erfolgreiches 2018 , vorangestellt !!!!
Per Zufall binich auf diese Zeite gestossen......
Ich hätte es mal eher finden sollen !!!!!
Ich hatte einen Hobby 600, bis vor 2 Jahren.....
MeinHerz hängt immernoch daran !!!!
Erst brach mir Tante Merkel, mit ihrer Steuer ("Geldgier"!) das Genick, dann stand er zu lange und die Instandsetzung wäre finanziell nicht zu stemmen gewesen, da ich als Fernfahrer auch kaum Zeit habe.....
Mit Eurer Erfahrung und diesem Umfeld, wäre ich vielleicht in der Lage gewesen......
Schön, daß es so eine Gemeinde gibt !!!!!
LG Euer Fernfahrer Meggy und LG aus dem Erzgebirge !!!!!!!
#2 WeihnachtsgrüßeGert 2017-12-21 00:38
Hallo Ulrike und Wilfried,
Euch und der gesamten Hobby 600 Gemeinde ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch nach 2018!
Auf ein Wiedersehen beim nächsten Treffen.

Gudrun und Gert
#1 RE: Alle Jahre wieder …Rowdy 2017-12-17 20:31
Hallo Ulrike und Wilfried
Danke für die Worte und auch von uns alles Gute für 2018.
Freundschaften sind nicht von ein Auto abhängig.
VG Thomas und Susanne

Kommentar schreiben

Schreibt uns Eure Meinung zu diesem Beitrag!


Moin Moin...

...auf meiner Webseite!

tn95 5a32e5a7acb68Hobby600.de ist ein privates Portal für Freunde des Wohnmobil- Klassikers aus Fockbek. Gemeinsam mit vielen anderen Hobby 600-Fahrern und der Unterstützung des Hobby-Wohnwagenwerk habe ich hier viele Informationen und Erfahrungen über das Fahrzeug zusammengetragen und öffentlich zugänglich gemacht.

Weiterlesen... Weiterlesen...

Du bist nicht eingeloggt

Termine

CMT -Stuttgart
Bis 21.01.18
Messen / Ausstellungen | - / ∞
Neue Messe Stuttgart

Reise + Camping Essen
von 21.02.18 bis 25.02.18
Messen / Ausstellungen | - / ∞
Messegelände Essen

Caravan Salon Düsseldorf ...
von 24.08.18 bis 02.09.18
Messen / Ausstellungen | - / ∞
Messe Düsseldorf

Unterstütze Hobby600.de

Die Erstellung und der Unterhalt dieser Webseite kosten nicht nur viel Zeit, sondern mittlerweile auch einiges an Geld. Daher würde ich mich über eine kleine finanzielle Unterstützung, die dem Erhalt dieser Seite dient, sehr freuen.

Unterstützung:  EUR

Hobby -- Wohnmobile & Wohnwagen

Die Galerie der Fahrzeuge

Technik aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Zum Seitenanfang