Aktuelles rund um diese Webseite

Weihn2017 01Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu und wie in jedem Jahr möchte ich auch in diesem Jahr die Vorweihnachtszeit nutzen, um für und mit Euch auf die vergangenen 12 Monate zurück zu blicken.

Auf ein Jahr, das wir alle in besonderer Erinnerung behalten werden.

Für die Community begann das Jahr 2020 sehr vielversprechend. Unser Jahrestreffen in Weilburg an der Lahn stand an. Catering, Zelt und Programm waren organisiert, die Teilnehmerliste eröffnet. Die Vorfreude war groß, zumal ich mit AlbStick & Druck einen kompetenten Partner gefunden hatte, der für uns diverse Merchandisingartikel von Jacke über T-Shirt bis zur Tasse liefert. Natürlich alles mit Hobby600.de- Logo.

Vorher sollte es aber für viele noch auf Tour gehen. Wir hatten über Ostern die Nordseeküste mit Enkeltochter eingeplant. Aber dann kam das, was das Jahr 2020 prägte: Corona. Hatte ich – wie viele andere wohl auch - anfangs noch gedacht: Wuhan ist ja so weit weg. Was muss das für eine Krankheit sein, derentwegen man eine Millionenstadt abriegelt und die Menschen in ihren Häusern festsetzt? Aber dann kamen die Bilder aus Italien, Frankreich und Spanien. Das Virus hatte uns erreicht und unser Alltag änderte sich von einem Tag auf den anderen. Gestern noch Karneval und Starkbierfest, so hieß es plötzlich „Kontaktbeschränkung“. Geschäfte und Schulen mussten schließen und eine Grenze nach der anderen war dicht. Der Tourismus brach fast vollständig zusammen. Aber das habt ihr ja alle selber am eigenen Leib mitbekommen. Am 1. April habe ich noch einen Scherz über den Hobby600.de Mundschutz gemacht. Mittlerweile ist es Realität und wir haben uns an die Maskenpflicht gewöhnt.

Somit war unsere Nordsee-Tour über Ostern geplatzt. So wie wahrscheinlich bei einigen von Euch. Na gut, dachte ich, wenn schon nicht verreisen, dann fange ich mit dem Umbau unseres Hauses an. Das war eh für dieses Jahr geplant und solange die Baumärkte nicht schließen…

Ich denke, so hat auch der alte Holländer gedacht. Während ich die Decke im neuen Zimmer spachtelte, spachtelte er seinen Hobby 600 um anschließend einen kapitalen Hagelschaden mit Folie zu beseitigen. Auf den Bildern sieht es auf jeden Fall super aus und kann eine Alternative zu einer Neulackierung sein. Die Anleitung macht jedenfalls Mut zum Nachmachen.

Hatte ich anfangs noch die Hoffnung die Folierung in Weilburg live zu sehen, so musste ich diese Ende März begraben. Schweren Herzens haben wir unser Jahrestreffen abgesagt. Zu groß war das Risiko! Und seien wir mal ehrlich: Ein Treffen auf Abstand, ohne Umarmung, ohne Schmakofatz, ohne gemeinsame Abende im Zelt, ohne Fahrzeugbesichtigung, ohne ….., das wäre nicht das Jahrestreffen, wie wir es gewohnt sind und wie ich es mir wünsche.

Glücklicherweise ging die „erste“ Welle noch glimpflich aus. Im Mai wurden die Reisebeschränkungen unter Auflagen aufgehoben. Plötzlich boomte hierzulande der Campingurlaub. Da kaum noch jemand ins Ausland fliegen konnte, waren u.a. Wohnmobile gefragt. Neue Fahrzeuge hatten mit Lieferproblemen zu kämpfen und bei Gebrauchtfahrzeugen kletterten die Preise in die Höhe. Für einen Hobby 600 der ersten Generation wurden oft mehr als 10000 € aufgerufen … und manchmal wohl auch bezahlt.

Leider kann ich aus eigener Erfahrung nicht sagen, wie die Situation auf den Stell- und Campingplätzen im Sommer war. Ich war mit dem Hausumbau beschäftigt. Als wir dann im Herbst soweit waren und unsere erste Wohnmobil- Tour in 2020 geplant hatten, kam die „zweite“ Welle. Am Samstag wollten wir nach Schleswig-Holstein und am Freitag wurde der Kreis Recklinghausen zum Risikogebiet erklärt: Beherbergungsverbot (…was für ein Wort). Wir waren dann zwar eine Woche am Niederrhein unterwegs, aber das war es dann auch schon. Sogar die geplante Teilnahme an der Bundessiegerprüfung im Bike-Jöring wurde abgesagt. Somit hat unser Hobby 600 in 2020 keine 1500 km zusätzlich auf die Uhr bekommen….

Möglicherweise war das bei vielen von Euch ähnlich. Jedenfalls gab es in 2020 kaum Reiseberichte oder „schöne Grüße aus…“ (Nur Olli (Hundebites) konnte das Biken nicht lassen 😉und Honda meldete sich aus Sizilien) Dafür stieg im Zeitraum Mai bis Juli die Zahl der Neuanmeldungen überproportional an. Wir konnten viele Wohnmobilneulinge begrüßen. Trotz verschiedener Gruppen auf Facebook oder WhatsApp ist Hobby600.de nach wie vor die Informationsquelle, wenn es um die Klassiker aus Fockbek geht.

In 2019 konnten wir den Beginn der Restauration des Hobby 600 von Herbert miterleben. Es begann sehr hoffnungsvoll. Leider hat sich Hertbert seitdem nicht mehr hier im Forum gemeldet. Schade, irgendwie wüsste ich doch schon gerne, wie es weitergegangen ist. Vielleicht meldet sich Herbert ja noch einmal.

Auch in diesem Jahr möchte ich mich noch einmal bei denjenigen von Euch bedanken, die in 2020 Betrieb und Weiterentwicklung dieser Webseite durch den Spendenbutton unterstützt haben: Bodo, RepmasterP, Milek, Rentnergustav, Wassermann-500, UweB, cmicharbo, derbaer21, Hansel, threepointer, Manfred D., Der Däne, GinaWin, fritzefling, hpludwigs, Heinrich, Hundebites und maxe. Dazu kommen 4 Unterstützer, die nicht registriert sind und deren Klarnamen ich hier nicht veröffentlichen möchte. Ihnen gilt mein besonderer Dank. Jede Spende zeigt mir, dass die Webseite nach wie vor gefragt ist und motiviert mich zusätzlich!

Natürlich gab es aber auch verschiedene User, die sich von ihrem Hobby 600 getrennt haben. Sei es, weil sie etwas mit Allradantrieb wollten, so wie Jackie und Hansel oder weil sie einfach den Lebensabschnitt „Wohnmobil“ beendet haben, so wie Manfred D.  …oder wie die Itzehoer (ganz frisch) einfach nur etwas Neueres wollten. Alles hat seine Zeit! Ich hoffe, sie bleiben dieser Webseite wenigstens etwas treu. Schließlich können sie immer noch von ihren Erfahrungen mit dem Hobby 600 berichten.

Dann gab es aber auch noch die Menschen, die uns in 2020 für immer verließen. Norwegenangler, blueberry, PeterTDI, Ulrich Adler und Mickymaus63 – sie werden diese Webseite nie wieder besuchen oder an einem Treffen teilnehmen. Ich persönlich bin aber froh, jeden einzelnen von ihnen – zum Teil schon seit mehr als 10 Jahren – gekannt zu haben und werde sie nie vergessen.

Besonders freut es mich bei aller Trauer, dass Gerdi es der Hobbytreiberin nachmacht und den Hobby 600 behält. So sehen wir uns vielleicht mal wieder. Vielleicht schon im Mai 2021. DJ Andy hat auf jeden Fall schon alles für ein Jahrestreffen in die Wege geleitet. Nun hoffen wir nur, dass die Pandemielage sich bis dahin soweit entspannt hat, dass wir wieder Spaß an einem Treffen haben können.

Eine Geschichte aus dem letzten Jahr muss ich leider noch erwähnen. Letztlich hat sie dazu geführt, dass Neuanmeldungen bei Hobby600.de zurzeit nicht möglich sind und die Rubriken „Marktplatz“ geschlossen wurden.

So konnte ich mir bis dato nicht vorstellen, dass meine Webseite dazu benutzt wird, Kontakt zu Ratsuchenden aufzunehmen, ihnen Fenster anzubieten, Geld abzunehmen und dann keine Ware zu liefern. Persönlich nenn ich dies zumindest eine Sauerei (Ich gehe nicht davon aus, dass da Vorsatz hinter steckte. Dann wäre es Betrug.)

Ich hoffe immer noch, dass die Geschichte nach mehr als einem halben Jahr endlich abgeschlossen wird. Dann werde ich auch wieder über Neuanmeldungen nachdenken.

In diesem Sinne wünsche ich allen Freunden des Kultmobils aus Fockbek für das kommende Jahr Gesundheit und Zuversicht, damit es dann im Dezember 2021 wieder heißt ....Alle Jahre wieder!

Zum Schluss ein Zitat aus einem diesjährigen Adventsgedicht (Danke, Brigitte!): 

Die Weihnachtsmärkte fallen dieses Jahr leider aus
Ein Nikolaus mit Maske geht von Haus zu Haus
Darum bleibt daheim und verliert die Hoffnung nicht…

Kommentare  

#4 RE: Alle Jahre wieder …..hobbyist 600 2020-12-31 09:17
Hallo Wilfried, danke für die schöne zurückblick auf 2020 und Hoffe das wir in 2021 alle gesund bleiben und wieder ein schönen treffen können machen. Wir wünschen euch ein schönes Neujahr. Herzliche Grüße von Bart in TIneke
#3 Alle Jahre wieder...Ewälder 2020-12-14 15:09
Hallo Wilfried und alle Hobbyaner
auch von uns herzliche Grüsse und gute Wünsche für 2021.
Wir haben uns Ende Juli mit Monika (Norwegenangler ) und ihrer Tochter Frauke in Weilburg auf dem Stellplatz getroffen.
Es sah schon traurig aus, ein Hobby600 auf dem grossen Stellplatz.
Es war ein trauriges Bild.
Es waren noch vier weitere Wohnmobile da, aber darüber berichten lohnt sich nicht.
Monika und wir haben geweint,
aber auch viel gelacht und in Erinnerungen geschwelgt.
Leider waren die Sanitäreinricht ungen alle geschlossen aber wir hatten die letzten Tage wenigstens Strom.
Nun wünschen wir uns für 2021 etwas besseres als 2020 uns geboten hat.
Schöne Weihnacht und ein gutes, gesundes "Neues Jahr".
Christina und Horst, die Ewälder
#2 Alle Jahre wieder2Rumtreiber 2020-12-13 21:16
Viele Grüße auch von Dagmar.und Heinrich (2Rumtreiber)
Hoffe das wir 2020 alle gesund überstehen .Das wir uns alle vielleicht im Mai noch mal wiedersehen können .

Frohe Weihnachten &ein gesundes neues Jahr
#1 RE: Alle Jahre wieder …..alter_hollaender 2020-12-13 16:56
Hallo Wilfried,
wieder auf dem Punkt getroffen.
Eine sehr schöne Rückblick auf 2020.
Hoffen wir, das 2021 besser wird, wir gesund bleiben, ein paar Kilometer mehr auf dem Tacho bekommen und uns im "Eichsfeld" wieder treffen können.

Du hast keine ausreichenden Rechte

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP