Antwort: Leistungsverlust im 4 u. 5 Gang. Peugeot j5

INFO: Du schreibst den Beitrag als Gast. Gäste können keine Beiträge bearbeiten oder löschen. Durch "Absenden" des Beitrags stimmst Du zu, dass Dein Name und Deine e-Mailadresse zur Kontaktaufnahme und für den Erfahrungsaustausch dauerhaft gespeichert werden.
Solltest Du bereits registriert sein, bitte Anmelden !

Deine E-Mail-Adresse wird niemals auf der Website angezeigt werden.

Themenhistorie von: Leistungsverlust im 4 u. 5 Gang. Peugeot j5

Max. Anzeige der letzten 10 Beiträge - (Letzter Beitrag zuerst)

  • Anonymer Gast
  • s Avatar

Hallo, würde mich gerne interessieren wie Du Dein Problem gelöst hast? Ich habe nach 5 Monate stehzeit ziemlich ähnliches Symptome jedoch ohne ruckeln! Werkstätten sind ratlos! L G jo

  • j.sch.
  • j.sch.s Avatar

Moin Peter, bei einer Ducato Pritsche typ 290 hab ich den Tank mal ausgebaut. wenn du von den 4 Halteschrauben die vorderen etwas löst und die Schrauben hinten rausmachst kannst den Tank schräg absenken. Dann siehst du wo du ins Fahrerhaus deine Revisionsklappe reinschneiden kannst.
Setz das sauber ausgeschnittene Stück Blech mit Scheibengummi wieder ein, dann hast du für später vorgesorgt.

Ist nur ne Idee, viel Erfolg wünsch ich dir auf jeden Fall.

  • Majorpayne
  • Majorpaynes Avatar

Moin Moin,
auf der Suche nach der Geheimnisvollen Revisionsklappe(dient dazu um an Tankgeber und Filter ohne Ausbau des Tanks heran zu kommen) im Fahrerhaus Peugeot j5 Baujahr 88 bin ich heute nen Schritt weiter gekommen. Ich hab also heute Fahrer und Beifahrersitz ausgebaut, wollte ich eh mal machen zum säubern und neu lackieren.Danach Anschnallgurte demontiert und die Tritt Zierblenden entfernt.Darunter verbirgt sich so´n grauer dicker Pvc Belag im gesamten Fahrerhaus. Weiß aber nicht ob das bei jedem so ist. Der ist teils durchs Alter schon bissl gewölbt und ganz schön schmuddelig. Und es war unmöglich ominöse Hervorhebungen zu ertasten, wo sich die Klappe drunter verstecken könnte. Allerdings kommt der Schmuddel nicht durch mich. Bevor ich ich letztes Jahr im Oktober das Auto kaufte stand es laut Vorbesitzer 2 Jahre ungenutzt im Garten herum. Und ich glaubte ihm das, Anhand von dem vorhandenen Grünspan Ansammlungen. Also fuhr ich mit meiner neuen Babyblauen Errungenschaft incl. grün bewachsendem Dach dort vom Hof.
3 Tage später war ich´s Leid ausm Fenster aufn Rotze grünes Dach zu gucken. Bin also runter, Gartenschlauch angeschlossen. Natürlich mit Leck das mir das Wasser in die Ausgestreckten Arme lief, war aber gar nicht so schlimm den es fing bei 5 grad an in Strömen zu gießen. 2 std und ca. 10 verschlissende Topfreiniger später war´s vollbracht für erste. Das Dach war Weiß also so fast Weiß.
So zurück zu meinem Problem.
Voller Erwartungen und Freude den Tank nicht ausbauen zu müssen, lupfte ich vorsichtig das graue Pvc Ding an. Ok aus vorsichtig wurde kräftiger aus kräftiger wurde noch kräftiger.....das Schei...Teil klebte am Boden fest. Vereint in 30 Jahren mit dem Blechboden, verschüttetem Kaffee, Cola,Brause, Nudelsalat und was weiß ich und dem daunter liegendem Schwarzen schon zerbröselndem feuchten Zeugs, glaube das ist fürn Lärmschutz. Kanns ja nicht mehr erkennen...lach. Nach einer gewissen Zeit das erhabende Gefühl "SIEG" ich habe das graue ding fertig gemacht.
Spachtel besorgt, das Schwarze Zeugs weg gekratzt und dann kam es zum Vorschein...........................................................................NICHTS rein gar NICHTS!!!
Am Boden zerstört musste ich heute feststellen das es beim Peugeot j5 diese Klappe nicht gibt....heul schnief. 3 Drinks später hab ich mich damit abgefunden und nen Schlachtplan für morgen ausgearbeitet. TANK zieh dich warm an, morgen bisste dran!!
Grüße aus dem Norden
Peter

  • Majorpayne
  • Majorpaynes Avatar

Moin Jens, ja da isn Filter. Beim Tankgeber. Man soll laut Reperatur Buch von oben heran kommen. Fahrersitz nach vorne und unter der Gummimatte soll nen Blech sitzen, abschrauben schon sollst daran kommen. Hab das gestern versucht ich müsste die Matte unterm Fahrersitz kaputt schneiden oder Sitz ausbauen. Oder von unten Tank abbauen. Werde wohl letzteres in Erwägung ziehen. Dann kann ich ihn gleich reinigen. Guck mal im Forum. Frank hat das da beschrieben und die Bilder sind ekelhaft der Filter völlig dicht...
Danke für den Tipp, ich werde berichten. Und wenn's sauber ist baue ich gleich nen Diesel Vorfilter ein, dann sollte Ruhe sein. :-)
Gruß Peter

  • j.sch.
  • j.sch.s Avatar

Hallo Peter, ich habs noch nicht gesehen, aber im Tank soll auch ein Filter sein...
Wenn da krümel während der Fahrt aufgewirbelt werden ist der Kraftstoff dicht. Wenns beim stehen abfällt hast du wieder normal Kraftstoff beim losfahren.

Wilfried wird sicher wissen ob da n Filter ist, er wird bestimmt gleich etwas dazu schreiben.

  • Majorpayne
  • Majorpaynes Avatar

Moin Wilfried,
danke für die schnelle Antwort :daumen2: . Die Dieselpest kanns glaub ich nicht sein, da ich den Winter durchgefahren bin. Musste den Hobby als Hauptfahrzeug nutzen, da unser BMW die Hufe hoch gestreckt!
Viel Leistung hat der Peugeot nie gehabt also von Oktober 17 wo ich ihn gekauft habe. Fuhr nie mehr als 80. Jetzt nach allem wechseln atemberaubende 100 ich bin noch ganz im geschwindigkeitsrausch ....grins..mir zittern immer noch die Knie..lol.
Er hat von Anfang an beim 4 Gang ca. 50-60 kmh dicht gemacht, da kam null Leistung mehr. Aber ich Arbeite mich weiter voran, nur von irgendwas einstellen usw am Motor null Plan. Traue ich mich auch nicht ran, das sollen Fachleute machen. Das Dieselschauglas wird morgen Installiert. Gerd (Kindervater) hat noch eins liegen.
Hierbei möchte ich Gerd auch nochmal ganz herzlich danken. Ich lernte ihn letztes Jahr hier im Forum kennen, und er hat mir schon etliche male mit Rat und Tat zur Seite gestanden und hilft mir wo er kann. Gerd klasse das es dich gibt und auch alle anderen hier die auf ihre weise zu helfen versuchen. Eine tolle Gemeinschaft! Und ich freue mich auf Elsfleth. So genug geschwafelt muss wieder unters Auto den Tank ausbauen.
. Juhuu...würg...
Gruß Peter

  • Lollo_C
  • Lollo_Cs Avatar

Hallo Peter,
das hört sich für mich nach eine Dieselproblem an. Schau mal hier: LEISTUNGSVERLUST FÜR KURZE ZEIT
Oft passiert es auch, das, wenn das Fahrzeug im Winter mit leerem Tank steht, es zur Dieselpest kommt. Die verstopft dann auch. Viele haben sich eine zusätzlichen durchsichtigen Dieselvorfilter vorgebaut. Da kann man dann sehen, ob Diesel kommt.

  • Majorpayne
  • Majorpaynes Avatar

Moin Moin,
Ich habe da mal wieder ein kleines Problem (Hoffentlich)B).
Und zwar verliert der Motor deutlich an Leistung wenn ich im 4 oder 5 Gang schalte. Allerdings nicht immer!
Jetzt gerade letztes Wochenende lag nen Kurztrip an die Nordsee an.
Sonnabend hin, lief wie geschmiert.
Sonntag zurück, das Gegenteil.
Und zwar hab ich das Gefühl als ob er irgendwo abschaltet und kein Gas mehr nimmt. Er wird deutlich langsamer, voll durchgetreten keine 70 kmh. Und er ruckelt als würde kurzfristig kein Sprit ankommen. Aber nur in den hohen Gängen. Brücke übern Nord-Ostsee Kanal dann das was passieren musste er sank voll durchgetreten bergauf im 4 ten auf 30 kmh. Also runtergeschaltet und den besten im 2ten hoch gequält. Plötzlich zog er wieder und wir konnten 130 km fahren wie immer. Dann wieder der Leistungsabfall die restlichen 20 km bis nach Hause. Gestern Probefahrt wieder das Problem, Heute nichts! Ich verstehe das nicht, hab allerdings von Motoren auch wenig Ahnung.
P.s Kraftstoff Filter, Ölwechsel und Filter sowie Kühlflüssigkeit gewechselt habe ich gerade vor 14 Tagen. Dabei hat sich herausgestellt das die Handpumpe Luft zog. Also neue bestellt und eingebaut und lief wie geschmiert.
Hat da noch jemand ne Idee woran das liegen kann? Dieselpumpe, Einspritzdüsen, Tank? Den werde ich jetzt nochmal die Tage abmontieren und säubern. Bin über jeden Tip dankbar, denn so würde das mit Elsfleth nichts werden. Hab ja noch paar Tage Zeit.
Grüße aus dem Norden
Peter

Ladezeit der Seite: 0.161 Sekunden

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum





Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.