Aktuelles rund um diese Webseite

Für größeres Bild bitte klicken!Bitte nicht erschrecken, wenn Ihr Hobby600.de aufgerufen habt und nicht das gewohnte Bild auf Eurem Bildschirm erscheint. Ihr seid schon richtig. Das Design und einige andere Dinge der Webseite haben sich geändert.

Zunächst müsst Ihr die Cookie-Meldung noch einmal bestätigen. Beim ersten Anmelden werdet Ihr dann gebeten, die Datenschutzerklärung in Eurem Profil zu akzeptieren. Ist beides erledigt seid Ihr drin und könnt Euch an den Neuerungen erfreuen.

Für größeres Bild bitte klicken!Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu und ich hoffe, dass es zu Eurer Zufriedenheit verlaufen ist und Ihr Eure (Reise-)Ziele erreicht habt.

Die Weihnachtszeit ist auch die Zeit der Besinnung und so möchte ich, wie in jedem Jahr, auch diesmal die Gelegenheit nutzen, um noch einmal kurz auf die vergangenen 12 Monate zurück zu blicken.

In Hinblick auf das Inkrafttreten der europäischen Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) am 25.Mai 2018 habe ich auf meinen Webseiten einige Änderungen durchgeführt. So müssen neue Mitglieder bei der Registrierung ausdrücklich bestätigen, dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben und damit einverstanden sind, dass ihre Daten gespeichert werden. Dies gilt auch für Beiträge, die Gäste im Forum schreiben.

Profilseite 6Alle technischen Informationen und einige andere Dinge über den Hobby 600 sind auf dieser Webseite öffentlich sichtbar. Man kann sich auch ohne vorherige Registrierung an Diskussionen in diesen Bereichen beteiligen.

Wer sich darüber hinaus aktiv am Erfahrungsaustausch beteiligen möchte, muss sich registrieren. Ihm stehen dann die Profilseiten zur Verfügung. Hier können die Mitglieder Angaben zu ihrer Person und ihrem Fahrzeug hinterlegen. So können andere Mitglieder im Bedarfsfall  darauf zurückgreifen, um gezielte Hilfe zu leisten oder Kontakt aufnehmen. In den letzten Tagen wurde die Profilseite modernisiert. Was sich geändert hat, erfahrt Ihr hier.

Für größeres Bild bitte klicken!Wer kennt das nicht: Man möchte sich irgendwo im Internet registrieren und muss erst einmal bestätigen, dass man die AGB, Nutzungsbedingungen o.ä. gelesen hat. Schlimm wird es dann, wenn die AGB mehrere Seiten umfassen und in Rechtsanwalts-deutsch geschrieben sind. Mir graut es dann immer, aber da muss man durch. …und wenn ich dann einen Satz finde, der mir nicht passt, dann war es das eben mit der Registrierung. 

Andererseits muss man sich als Betreiber einer Webseite aber auch schützen und absichern. Deshalb werden auch die Nutzungsbedingungen aufgestellt. Wie sie aussehen, hängt in erster Linie von den Zielen und Inhalten der Webseite ab.

Um noch einmal deutlich zu machen, was ich mit Hobby600.de möchte: Auf Hobby600.de kann sich JEDER kostenlos über das Kultfahrzeug aus Fockbek informieren, Fragen stellen und an Diskussionen beteiligen. …und dazu braucht man sich nicht zu registrieren. Einzige Einschränkung: Die Beiträge der Gäste müssen vor der Veröffentlichung von einem Moderator freigegeben werden. (Schutz vom SPAM usw.)

Für größeres Bild bitte klicken!Die deutschsprachigen Freunde des Hobby 600 bekommen auf dieser Webseite reichlich Informationen über Restaurationen am Hobby 600. Aktuell können sie die Arbeiten von Hundebites im Forum verfolgen. Aber auch im übrigen Europa ist man in dieser Beziehung sehr rege. Wir kennen ja bereits die Berichte von unserem ehemaligen Mitglied Valerie, der in der Ukraine einen Hobby 600 restauriert hat. ...oder den Bericht von Gerald aus den Niederlanden. 

Bitte nicht die Augen reiben. Diese Webseite sieht tatsächlich anders aus.  ...und das liegt nicht an den Augen des Betrachters. 

Wie ich vor kurzem im Forum berichtete, musste ich erforderliche Updates der Software durchführen und danach kam es zu Konflikten bei den verwendeten Scripten. Mit Unterstützung eines Forums habe ich sehr schnell mein Template als Verursacher des Problems ausgemacht. 

In der Linkliste dieser Webseite befinden sich sehr viele Hinweise zu wichtigen und nützlichen Webseiten rund um den Hobby 600. Ob zu Ersatzteilen, Werkstätten, Technik, Reisezielen oder .... - in verschiedenen Kategorien sind diese Links gesammelt.

In den letzten Tagen habe ich die Sammlung überarbeitet und tote Links entfernt. Von den vorhandenen Links sind nun zur besseren Übersicht Screenshots eingefügt.

Für größeres Bild bitte klicken!Als ich 2004 meine erste Webseite erstellte, standen die Computer noch auf dem Tisch und der 14“ Röhrenmonitor war Standard. Damals „baute“ ich für eine Bildschirmauflösung von 800 x 600 Pixel. Heute sind die TFT-Monitore mindestens 19“ groß und viele Nutzer gehen mit Laptop, Tablet oder sogar Smartphone ins Netz.

Manchmal muss man sich von etwas lieb gewonnenem trennen, leider. Eine meiner ersten Aktionen auf www.wilfriedleske.de war im Jahr 2004 die Einbindung eines Fotokatalogs über eine Getriebeautopsie. Die Bilder wurden beschriftet und mit Texten versehen. Mit Hilfe eines Bildbearbeitungsprogramms hatte ich dann mit JavaScript eine Diashow erstellt und auf der Webseite eingebunden. Nach und nach kamen Fotokataloge zum Motor und zur Aufbau-Elektrik dazu.

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP