Termine

Neue Kommentare

  • Portugal 2023 - Unsere Winterreise

    Klaus Klaus 22.01.2023
    Hallo ihr beiden, schöner Bericht und tolle Bilder hoffe es geht noch weiter
     
  • Jahrestreffen 2023

    Lollo_C Lollo_C 21.01.2023
    Hallo Bigzee, außer in Umweltzonen darfst Du mit Deinem Hobby 600 in Deutschland überall fahren.
     
  • Jahrestreffen 2023

    Bigzee Bigzee 21.01.2023
    Hallo, ich hoffe, ich kann dieses Jahr zu dem Treffen gehen. (~1000km von mir entfernt) :) Bisher ...

Unterstütze Hobby600.de

Die Erstellung und der Unterhalt dieser Webseite kosten nicht nur viel Zeit, sondern mittlerweile auch einiges an Geld. Daher würde ich mich über eine kleine finanzielle Unterstützung, die dem Erhalt dieser Seite dient, sehr freuen.

Unterstützung
 EUR

Impressionen von den Treffen

Hobby Wappen 200

Portugal 2023 - Unsere Winterreise

Für größeres Bild bitte klicken!Wir sind am 29.12. von Remseck via Muhlhouse - Chalon-Sur-Saone - bis Monceau-les-Mines (erste Nachtruhe auf kostenfreiem Stellplatz mit Strom gegen Gebühr) gefahren. Am 30.12. gings weiter über Moulins - Mont Lucon -Limoges bis Chasseneuil-sur-Bonnuiere. Dort kann man auf dem Marktplatz kostenfrei stehen. Sind aber nur drei Plätze. Der 31.12. führte uns via Bordeaux Richtung Biarritz bis Ondres Plage. Die Strecke nach Biarritz ist tw. gebührenpflichtig. In Ondres Plage gibts einen Womo-Stellplatz (ca. 50 Plätze) mit Schranke für ca. € 14,-- die Nacht mit Strom und Entsorgung. 100 m bis zum Strand und dort gute Restaurants.

Für größeres Bild bitte klicken!Am 1.1.23 gings bei gutem Wetter via San Sebastian auf der N 1 den langen Aufstieg hinauf Richtung Burgos. Hier dürfen und müssen die Fuhrwerke richtig arbeiten. Über Burgos ging die Reise weiter Richtung Vallodolid. Im Zentrum gibts einen Stellplatz mit Entsorgung (ohne Strom) für € 5.-- für 24 Std.
Es funktioniert mittels Schranke die das Kennzeichen liest und manchmal beim Rausfahren muckt. Die Platzordnung verbietet explizit das Benutzen von Campingstühlen etc., da dies als Camping gilt ! Am ersten Januar war dies ohnehin kein Thema.

Für größeres Bild bitte klicken!Am 2.1. gings ab Valladolid via Toro - Zamora - Miranda do Douro (Grenzort Portugal) nach Alfandego da Fè. Wir hatten uns für diese Route entschieden, da wir autobahnfrei weiterreisen wollten.

Die Strecke Zamora bis zur Grenze ist kurvenreich, dafür passiert man zwei gigantische Wasserkraftwerke über deren Staumauern die Strasse führt. Ab Mirando do Douro führt die relativ neue IC 5 Fernstrasse in tw. atemberaubener Führung durch die portugiesischen Hügelketten. In Alfandego da Fe an der Strecke gibts bei der Feuerwache 6 Stellplätze mit Entsorgung und Strom für tatsächlich 0 Euro.

Der 3. Januar führte uns in Fortsetzung der IC 5 über Vila Flor nach Populo zur Anschlussstelle der A 24. Diese Autobahn ist mautpflichtig und man muss sich vorher registrieren, da es nur elektronische Fzg.erfassung gibt. Das System ist eines von dreien in Portugal und die Registrierung eine ziemliche Katastrophe. Wir haben es irgendwie geschafft, ob es klappt wird man sehen.

Für größeres Bild bitte klicken!Auf der A 24 sind wir dann bis Peso da Regua gefahren, einem Hauptort am Dourofluß. Dort gibt es einen größeren Stellplatz am Douro mit kompletter Versorgung für drei Euro die Nacht. Anmeldung an der Bar des Schwimmbads. Interessant ist der Ort auch deshalb, weil fußläufig der Bahnhof erreichbar ist. Für größeres Bild bitte klicken!Die betagten, aber sehr bequemen, Pullmannwaggons hinter der Diesellok bringen einen in rd. 2 Std. 15 Minuten nach Porto. Die erste Std. gehts entlang des Douro; die Strecke gilt als eine der schönsten Bahnstrecken Europas. Kostenpunkt ca. 18.-- € pro Person retour.

Nach dem Portobesuch und einer weiteren Nacht haben wir unsere Pläne geändert und sind nicht via Nebenstrassen sondern direkt nach Aveiro gefahren. Beim Bahnhof gibts wenige Stellplätze, die immer belegt sind. Beim Busbahnhof kann man jedoch auf einer geschotterten Fläche kostenfrei stehen.

Für größeres Bild bitte klicken!Aveiro ist aufgrund seiner Art Deco und Jugendstilhäuser einen Abstecher wert. Wer Lust auf preiswertes, einfaches Essen hat, ist in der Marktplatz bestens aufgehoben.

Für größeres Bild bitte klicken!So sind wir nun am Abend des 6. Januar ausserhalb von Aveiro an der Atlantikküste im Womo-Platz Vaga Splash (neben einem Wasserspasspark) angekommen. Es gibt alles Notwendige und die Lage hinter den Dünen ist optimal.

Soviel fürs Erste. Wenn es gut klappt, werde ich es fortsetzen, soweit die W-LAN Möglichkeiten da sind.

Kommentar schreiben

Schreibe mir Deine Meinung zu diesem Beitrag!

Hinweis zum Datenschutz

Die Email-Adresse ist kein Pflichtfeld. Das Anzeigen des Feldes ist systembedingt. Wenn Du keine Email-Adresse eingibst, funktioniert das Abonnieren eines Kommentares nicht!

Senden

Kommentare

Klaus
0
Klaus
22.01.2023
Hallo ihr beiden,
schöner Bericht und tolle Bilder hoffe es geht noch weiter
Like Gefällt mir Zitieren
Lollo_C
0
Lollo_C
07.01.2023
Weiterhin gute Fahrt Hallo Klaus und Erica,
vielen Dank fürs Mitnehmen. Ich hoffe, es gibt noch eine Fortsetzung. Weiterhin gute Fahrt.
mfg
Wilfried
Like Gefällt mir Zitieren
Hobby 600 Banner




Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.