Heckfenster wegbauen und verschließen

11 Jul 2018 22:12 #1 von martinkr70
Heckfenster wegbauen und verschließen wurde erstellt von martinkr70
Hallo zusammen,

ich bin dabei das Heck von meinem Hobby 600 AF umzubauen.
Da wir immer mit Fahrradträger unterwegs sind und i.d.R. das Heckrollo nie oben ist, will ich diese Wärme/Kältebrücke entfernen und eine "cleane" Heckpartie bauen.

Bin unsicher, ob ich zu viel oder zu wenig Aufwand plane:

Außen: 13 mm Siebdruckplatte (Birken-Sperrholz wasserfest verleimt) mit Kunstharz vorstreichen und in Elfenbein lackieren.
Fensterausschnitt: Wärme-Dämmplatten 20mm einsetzen und in der Mitte einen Holzsteg (60 mm) einfügen (Stabilität der Rückwand erhöhen).
Innenwand: 5mm Sperrholz mit 3 mm Schaumstoff und Kunstleder passend zum Original-Stoff bespannen, zusätzliche Holzstege für Heckleiter zur Verstärkung, Kabelleerrohr für 3. Bremsleuchte und RF-Kamera..
Außenbereich: Siebdruckplatte mit Sikaflex abdichten und verkleben, Übergänge verstreichen und anlackieren.
Innenbereich: nach Außen in die Siebdruckplatte verschrauben und Regale in Kirschoptik anbringen.

Wer hat schon Erfahrung mit dem Umbau?
Hat jemand einen Material-Tipp?
Oder geht es noch schöner?

Danke für alle Rückmeldungen,

Gruß Martin

Bin über jede Anregung dankbar. Manchmal denkt man ja bekanntlich nicht weit genug. :-)
11 Jul 2018 23:56 #2 von Frank Kobalz
Frank Kobalz antwortete auf Heckfenster wegbauen und verschließen
Hallo
Also mein Vorgänger hat meine Heckscheibe auch weggemacht ,warum auch immer. Er hat eine Aluplatte eingeklebt und vernietet. Ich habe sie dann mit einem Aufkleber versehen was das Logo vom www.Hobby600.de hat. (Oben li.auf unserer Seite) so ist es nicht so eintönig ohne Scheibe.
12 Jul 2018 19:51 #3 von Lollo_C
Hallo Martin,
ich kenne das Problem mit den immer geschlossenen Rollos. Habe auch schon mal überlegt, das Heckfenster zu zu machen. Habe davon aber wieder Abstand genommen, da ich das Äußerliche des Hobby 600 nicht verändern möchte. Ich suche eventuell noch nach einer Folie, die von außen nach innen Blickdicht ist, man aber andersrum rausgucken kann. Solange bleibt das Rollo eben unten.

Solltest Du den Umbau doch durchziehen, dann würde ich von außen ein GFK- beschichtetes Alublech aufkleben und nach innen dann, wie von Dir beschrieben Styropor und Holz.

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried


Wir möchten Dir gerne helfen, aber: Stimmen die Angaben in Deinem Profil?
12 Jul 2018 21:55 #4 von Kuddel
Hallo Martin
Das mit der Siebdruckplatte würde ich auch lassen , das wird nicht lange gutgehen und dann nicht mehr schön aussehen , es gibt nämlich im Holzplattenbereich kein Wasserfest , höchstens Wetterfest . ein großer Unterschied.
Es gibt Sandwichplatten z.B für den Aussentürbau als Füllungen die aussen aus beschichten Alu sind , einen Kern aus Dämmung und Innen eine Sperrholzplatte . Vielleicht kannst du die in den Scheibenrahmen einarbeiten .
Sandwichplatten

bis dann
Kurt

bis dann
Kurt

Hobby 650 FSE Bj.98
12 Jul 2018 22:31 #5 von martinkr70
martinkr70 antwortete auf Heckfenster wegbauen und verschließen
Hallo Kurt,

ja, das mit den Sandwich-Platten hatte ich anfangs schon vorgesehen, bin aber davon wieder abgegangen, weil ich dafür ins Heck bohren/nieten müsste, was ich nicht möchte. Ich habe mich mit einem Bootsbauer unterhalten und bin dadurch auf die mit Kunstharz bestrichenen Siebdruckplatten gekommen. Ich könnte auch eine GFK-Schicht überziehen, wäre dann zusätzliches Gewebe mit drin.
Ich wollte gern die "Abdeckplatte" im Heck so bauen, dass ggf. ein Nachbesitzer die Scheibe wieder frei legen kann ohne etwas flicken zu müssen. Bisschen Kleber abpuhlen und gut. Wegen der Nachhaltigkeit ;-)
Aber du hast recht, Holz ist nicht Wasserfest, egal ob verleimt oder verharzt..
Danke euch schon mal für die Tipps.. Es gibt ja mittlerweile so gute Baumaterialien, dass man nicht weiß was das beste für den Moment ist.
Dadurch das ich die "Abdeckplatte" hinten nur klemmen und kleben will, ist es natürlich etwas komplizierter. Ich überlege mal, ob es vielleicht einen "Zwitter" aus Siebdruckplatte und Alubeschichtung wird.. ;-)

"Mach es fertig, bevor es dich fertig macht" :-)
17 Jul 2018 17:30 #6 von martinkr70
martinkr70 antwortete auf Heckfenster wegbauen und verschließen
Umbau-Update:
Dämmung und Abstandsleisten sind schon mal angepasst. Jetzt fehlt noch die Außenplatte.
Da ich nicht gefunden habe, was ich suchte, mache ich mir jetzt eine passende GFK-Multiplex-Platte selbst. Eine Form aus PP-H und 3qm Glasfasermatte sind schon mal verklebt. Einschlagmuttern zum befestigen sind schon drin. Jetzt heißt es abwarten, ob die Bastellei erfolgreich war beim 1. Versuch!
Anhänge:
03 Aug 2018 20:55 #7 von martinkr70
martinkr70 antwortete auf Heckfenster wegbauen und verschließen
Umbau-Update:
Hallo zusammen, der erste Versuch mit der GFK-Platte war nicht gut. Der zweite ist besser gelungen :-)


Die Siebdruckplatte 9 mm wurde mit Einschlagmuttern versehen und auf Maß geschliffen. Anschließend wurden ca. 3 qm Glasfaser-Matte und 4 kg Polyesterharz in die Form gegeben und alles sauber verstrichen. Nach 2 Stunden konnte die Platte aus der Form und in der Sonne ausbrutzeln. Kurz angeschliffen und grundiert geht sie dann in Position auf dem neuen Heckrahmen.


Die Ränder habe ich mit reichlich Sikaflex 527 AT weiß verklebt, der ist elastisch und überlackierbar.
2 Kartuschen waren ausreichend für den kompletten Einbau mit Schön-Schicht (Abgezogen)



So sieht es jetzt fertig aus. Steckdose 230V und Dimmer 24V für passive LED-Beleuchtung sind schon mit eingebaut. Zusätzlich Bett hochgelegt auf 50 cm und Stauraum "gecleaned" Lüfter ist jetzt vor dem Stauraum im Radkasten und die Schläuche und Lüftung liegen jetzt unter dem neuen Schuregal. ´



Wir sind zufrieden... :-)
Ladezeit der Seite: 0.681 Sekunden

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP