Probleme mit Gasbrenner im Kühlschrank

05 Aug 2020 17:21 #1 von Fiat Hobby 600 1987
Probleme mit Gasbrenner im Kühlschrank wurde erstellt von Fiat Hobby 600 1987
Hallo,

Wenn ich versuche, den Kühlschrank mit Gas zu entzünden, sehe ich die Flamme auf der Anzeige im Kühlschrank, die jedoch verschwindet, sobald ich den Knopf loslasse. Weiß jemand, was die Ursache dafür sein könnte?

Thomas
05 Aug 2020 23:49 - 05 Aug 2020 23:52 #2 von Springerle
Springerle antwortete auf Probleme mit Gasbrenner im Kühlschrank
Hallo Thomas,

das Ventil hat einen Schutz, der dafür sorgt, das ohne Flamme kein Gas aus dem Hahn strömt. Am Brenner ist ein Sensor, der, mit einem im Hahn selber verbauten Teil, dafür sorgt, das der Hahn offen bleibt, wenn die Flamme brennt. Dazu mußt du den Hahn mir brennender Flamme ein paar Sekunden gedrückt halten. Wenn die Flamme dann trotzdem ausgeht, ist dieser Teil wahrscheinlich defekt und der Schutz springt wieder rein. Kann man reparieren, besser reparieren lassen, bzw. es gibt noch Ersatzteile. Allerdings sollte man wissen was man tut. Und hinter ist auf jeden Fall eine Gasprüfung fällig! Alles andere wäre (tötlicher) Leichtsinn!

Gruß Dirk

Es gibt nichts, was ich nicht kann. Kaputt geht immer!
... und ...
Mut zur Lücke. Hinein und durch auch wenn man das Ende nicht sieht!
13 Aug 2020 16:53 #3 von Wolfen
Hi Thomas, ich hatte das gleiche Problem!
Mögliche Verursacher sind das Thermoelement oder das Magnetventil. Häufiger ist es aber nur ein verdreckter Brenner!
Wie sieht den die Flamme aus?
Ist sieht schön gelb und ca. 6-7cm hoch bei höchster Stufe des Kühlschranks?
Wenn nicht, ist vermutlich nur der Brenner verdreckt.
Durch die Hitze entsteht normaler weise eine elektrische Spannung von ca. 20 mV, die das Magnetventil offen hält, ist die Flamme zu klein wird die nötige Spannung nicht erreicht.
Ich habe den Brenner mit Druckluft gereinigt, dann sah die Flamme schon besser aus.
Das hat aber nicht gereicht, also habe ich den Brenner ausgebaut und festgestellt das vor der Gasdüse viele kleine Metallpartikel lagen, die sich in den letzten 28 Jahren aus der Gasleitung gelöst hatten und nun die Gasdüse verstopften.
Ich habe die Gasdüse ausgebaut ( Vorsicht die ist hauchdünn und sehr empfindlich), dann alles mit Druckluft gereinigt und wo ich eh schon dabei war, eben noch die Gasleitung ausgeblasen.

Alles wieder zusammengebaut und siehe da alles funktioniert wie neu. :daumen2:

Aber Achtung! Arbeiten an den Gasleitungen sollten mit bedacht durchgeführt werden. Eine Gasdichtigkeitsprüfung sollte im Anschluss der arbeiten erfolgen! Sicher ist sicher!

Detaillierte Anleitungen zur Brenner Reinigung findet man im Netz und hier im Forum, wenn ich mich recht entsinne.

Vier Erfolg und beste Grüße

Timo
Ladezeit der Seite: 0.179 Sekunden

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP