× Dieser Bereich ist für Fragen von Kaufinteressenten über den Hobby 600 vorgesehen. Hier werden Fragen von "alten Hasen" beantwortet. Dies kann vor dem Kauf eines Hobby 600 besonders hilfreich sein.

Bitte beachten: Themen werden 90 Tage nach dem letzten Beitrag gelöscht.

Tips zum Kauf

16 Mai 2018 20:56 #1 von Anonym
Tips zum Kauf wurde erstellt von Anonym
Moin leibe Hobby 600 Gemeinde.

Erst mal eben zu mir....
Ich heiße Michael und komme aus dem tiefen Norden...
Ich suche mit meiner Lebensgefährtin schon seit längerem einen Hobby 600 der ersten Generation. Was mir bisher angeboten wurde war viel Schrott zu durchschnittlichen Normalpreisen oder Überraschungseier die vollkommen überteuert waren. Wir suchen ein nutzbares Womo was wir uns Projektweise anpassen können aber Grundsätzlich auch nutzen.
Wir haben Platz und Elektro, Sanitär/Gas, Holz und Metallarbeiten können wir selbst ausführen.... Bei Lackier- und Schweißarbeiten hört mein Talent jedoch auf, so ehrlich muß ich sein.
Ich wollte folgendes wissen:
Mir ist klar das 75 PS kein Beschleunigungswunder vollbringt aber komme ich damit mit einer akzeptablen Geschwindigkeit durch gebirgige Landschaften..
zb. Kasseler Berge.
Welche Möglichkeiten habe ich dem 75 PS Motor ohne wechsel noch ein paar Pferdchen zu entlocken.
Umbau auf Thretfort Cassette sollte lt. forum nicht das große Problem werden....
(Hoffe ich zumindest)
Heute habe ich einen gefunden der erst einmal einen guten eindruck auf mich gemacht habe....
vielleicht kann ich von euch eine Einschätzung von euch bekommen oder jemand kennt sogar das Fahrzeug.
www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/peug...00/871320961-220-410
Tüv will der Verkäufer auf Wunsch neu machen.
Ich habe via Mail noch andere Bilder bekommen .... was haltet Ihr von den Seitenblechen und der Tür?

Danke euch schon mal
Gruß
Michael
17 Mai 2018 08:14 - 17 Mai 2018 08:15 #2 von Lollo_C
Lollo_C antwortete auf Tips zum Kauf
Hallo Michael,
wenn Du jetzt schon an den Möglichkeiten des 75 PS Saugers zweifelst, solltest Du unbedingt nach einem Turbo suchen. Eine Leistungssteigerung des Saugers ist nicht drin.

Ich kenne das Fahrzeug nicht und habe auch keine Detailbilder von den Seitenblechen oder Türen. Aber wenn wenn ich bei einem Hobby 600 unten einen breiten schwarzen Streifen sehe, schaue ich genauer hin. Es würde mich nicht wundern, wenn es darunter schon kräftig geblüht hätte.

Auf den Bildern fällt mir auf, dass das Halteband der Aufbautür fehlt. Da würde ich mir auch die Scharniere genau anschauen und die Stabilität des Rahmens prüfen. Ersatz gibt es nämlich keinen mehr (außer überteuerte Nachbauten).

Nachsatz: Natürlich gilt wie immer: LEITFADEN ZUM KAUF EINES HOBBY 600 beachten.

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried


kein Support per PN! - Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.
17 Mai 2018 09:40 #3 von Anonym
Anonym antwortete auf Tips zum Kauf
Vielen dank für die erste schnelle Reaktion....
Wenn ich wüsste wie ich hier Bilder posten kann, würde ich die Detailbilder reinstellen.....
Da ist was gemacht worden ist gut zu erkennen.
Gruß
Michael
17 Mai 2018 09:43 #4 von Lollo_C
Lollo_C antwortete auf Tips zum Kauf
Gäste können leider keine Bilder poste. Du kannst sie mir aber gerne per Mail schicken.

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried


kein Support per PN! - Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.
17 Mai 2018 09:50 #5 von Anonym
Anonym antwortete auf Tips zum Kauf
Bilder sind raus
17 Mai 2018 10:30 #6 von Lollo_C
Lollo_C antwortete auf Tips zum Kauf
Was ich auf den Bildern erkennen kann:
  • Die schwarze Lackierung glänzt sehr stark. Ich meine aber darunter Pickel erkennen zu können.
  • Am Aufbau sind unten Bleche aufgenietet. Wenn das Blech darunter verklebt ist, ist es in Ordnung; wenn nicht, läuft da über kurz oder lang Wasser hinter. Der Über gang zur Abschlußleite hinten ist zugeschmiert!
  • Das untere Scharnier der Aufbautür ist mit einer Durchgangsschraube versehen. Warum?
  • Die Tropfnase über der Aufbautür fehlt.
  • An der Aufbautür ist unten ein Riffelblech aufgesetzt.

An sonsten sind die Bilde rnicht sehr aussagekräftig. Das BCC ist ausgeschaltet. Somit keine Anzeigen. Also: Leitfaden beachten!

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried


kein Support per PN! - Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.
17 Mai 2018 16:42 #7 von Anonym
Anonym antwortete auf Tips zum Kauf
Schade dann kann ich das Fahrzeug wohl auch aussortieren....
Ist es zZt überhaupt realistisch einen Hobby 600 bis 7000 Euro zu bekommen der substanziell noch was ist.
Gruß Michael
18 Mai 2018 07:33 #8 von jansinn
jansinn antwortete auf Tips zum Kauf
Guten Morgen Michael,

ich war in der gleichen Situation wie du. Ich habe lange gesucht das es ein Hobby geworden ist war Zufall. Zu deiner Frage 7000 € substanziell gut? Das muss man ein bisschen genauer definieren. Selbst die letzten Fahrzeuge BJ 93/94 sind auch schon 24/25 Jahre alt. Es gilt hier der Spruch Mein Hobby ist mein Hobby. Ich habe ein Fahrzeug erstanden welches von der Subtanz sehr gut da stand. In diesen habe ich nun auch schon über 200 Std reingesteckt (davon fallen ca. 160 Std auf die Aussenpflege z.B. Fenster/Luken neu eindichten, Unterboden leisten erneuern und abdichten).
Leider ist der Markt für Wohnmobile aus Käufersicht im moment ziemlich bescheiden. Ich habe auf dem Treffen in Elfleth mit vielen gesprochen und bin der Meinung für ein Fahrzeug mit dem man sofort campen kann muss man im Moment 8000 -9500 € ausgeben. Und die Preise werden weiter steigen. Das ist aber mit Vorsicht zu geniessen denn es heisst nicht das ein Fahrzeuge für 9000 € oder 11500 € automatisch gut ist.
Nimm dir den Leitfaden den dir Wilfried empfohlen hat und schaue dir den Wagen in Ruhe an. Ich wünsche dir viel Glück

VG Jan
22 Mai 2018 08:52 #9 von Anonym
Anonym antwortete auf Tips zum Kauf
Moin noch einmal......
Ich habe mie nun ein anderes Fahrzeug angeschaut..... sogar ganz bei mir in der nähe.....
Noch stimmt der Preis nicht so richtig...
Das meiste habe ich mir vom Kaufleitfaden angeschaut und das sah ganz gut aus.
Bis auf 2 Dinge:
Die Türen sind beide im unter bereich komplett durch und mussen ausgetauscht werden.
Was kann mich hier als Folgeschaden erwarten.
Die Aufbautür scheint in sich verdreht zu sein und schließt im unteren Bereich nicht mehr richtig.
Was habe ich davon zu halten?

Gruß
Michael
22 Mai 2018 10:42 #10 von Lollo_C
Lollo_C antwortete auf Tips zum Kauf
Hallo Michael,
bei den Führerhaustüren muss man genau schauen, was durchgerostet ist. Im besten Fall gibt es Reparaturbleche und die Türen sind wieder in Ordnung. Neue Türen kosten ca. 800 € pro Stück und sind dann "nackend", d.h. Fensterheber, Rahmen und Dichtungen müssen umgebaut werden. Und damit fangen die Probleme dann an, zumal es verschiedene Ausführungen mit den Scharnieren und Türfangbändern gibt. Gebrauchte Türen sind dann schon die bessere Lösung, allerdings sind sie schlecht zu bekommen und dann auch schon meist 25 Jahre alt.

Die Aufbautür hat sich vermutlich als Folge von Feuchtigkeit verzogen. Das kann man natürlich reparieren, aber dafür muss man es können und die Möglichkeiten dazu haben. In einer Werkstatt kann man es nicht bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried


kein Support per PN! - Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.
Ladezeit der Seite: 0.223 Sekunden

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP