Alternatives Ladegerät - Einbau und Anschluss

15 Feb 2012 11:24 #31 von alter_hollaender
alter_hollaender antwortete auf Alternatives Ladegerät - Einbau und Anschluss
Hallo Horst,

sieht super aus :daumen2:

Hast du den Blechausschnitt wo die Kabel durchgeführt sind auch mit einem Kantenschutz versehen,





Kann mann auf den Bildern schlecht erkennen. Es gibt da so "Gummie/Plastik-U-Profile" als Schutz, damit die Kabel-Isolierung bei Vibrationen nicht beschädigt werden kann.

Gruß / Groetjes aus Ruppichteroth
Irmgard & Hans
Anhänge:
15 Feb 2012 18:16 #32 von Ewälder
Hallo Hans
ich habe auch daran gedacht, deshalb ist der Auschnitt grösser, sodass die Plastik-Steckerleiste als Kantenschutz fungiert.
Aber vielen Dank für den Hinweis. Es ist immer gut wenn mehrere aufmerksam beobachten.
Grüsse Horst
15 Feb 2012 18:23 #33 von Ewälder
Hallo Hans ich habe vergessen dir zu sagen, heute habe ich nach deiner Umbau-Anleitung versucht mein Gerät zum Laufen zu bringen. Es ging nicht. Wahrscheinlich weil es nur einen Ladeausgang hat.
Habe bei Waeco nachgefragt, ob das Gerät auch GEL-Batterien laden kann. Habe leider noch kein Rückantwort.
Gruß Horst
15 Feb 2012 19:19 #34 von Lollo_C

Ewälder schrieb: Wahrscheinlich weil es nur einen Ladeausgang hat.

Hallo Horst,
die Anleitung funktioniert auch mit einem Ladegerät mit nur einem Ausgang. Wie ich Dir schon mal schrieb, halte ich es für problematisch mit dem 25A Ladegerät über die Platine zu gehen. Ich würde das Ladegerät direkt auf die Batterien legen (Du hast da ja auch eine Batteriecomputer für die Ladeanzeige) und nur mit der Spannung nach oben gehen. Im Prinzip sind das nur die Seiten 3 bis 8 aus der Anleitung von Hans.

Wenn Du noch 14 Tage Zeit hast: Ich fahre am 02.03. in den Schwarzwald.

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried


Wir möchten Dir gerne helfen, aber: Stimmen die Angaben in Deinem Profil?
15 Feb 2012 22:30 #35 von Ewälder
Hallo Wilfried :1563:
das Ladegerät ist direkt auf die Batterie geschaltet. :sorry:
Am BCC brennt zwar die LED des Hauptschalters, aber auf den anderen Schaltern ist keine Spannung. :bahnhof:
Werde morgen noch einmal alles durchgehen. :2144:
Auf deiner Schwarzwaldtour kannst du ruhig vorbeischauen, du bist herzlich willkommen. :1869:
Grüsse Horst
16 Feb 2012 16:24 #36 von j.sch.
Hallo ihr ewälder, ihr seid ja ganz schön mutig. Ich hatte mal durch einen Riss im Druckbehälter einen kleinen Wasserstrahl, allerdings bei einem MB, da war es etwas zu kalt geworden.
Wenn du den Druckbehälter mit in den Kasten zur Pumpe nimmst kann auf keinen Fall mit 220 VOlt was passieren wenn was passiert.

Viele Grüße aus Leipzig, Jens.
17 Feb 2012 10:12 #37 von Ewälder
Hallo Jens
vielen Dank für deine Aufmerksamkeit. Ich habe sowieso vor die wasserführenden Teile mit einer Plexiglas-Abdeckung zu schützen.
Bei den elektrischen Teilen geht es ja nicht wegen der Luftzirkulation für die Kühlung.
Grüsse Horst
29 Feb 2012 17:45 - 29 Feb 2012 18:34 #38 von Ewälder
Hallo Leute
bin wieder auf "Sendung" mit einer Erfolgsmeldung. Der Hobby hat die Winterpause überstanden und lief auf den ersten Schlag an. Doch nun zu der Fehlersuche nach dem Einbau des neuen Ladegerätes.
Zur Fehlersuche habe ich mir den Schaltplan aus meiner Bedienungsanleitung stark vergrössert.
Dabei habe ich auch festgestellt, daß die Leitung S1/3 in der Luft hängt und kein Plus auf die Platine bringt. Ist das richtig?

Etliche Stunden bei kalter Umgebung und mehreren Anläufen ist es hoffentlich geschafft.

Dieses Miststück war die Ursache.


Hier soll mein Trennrelais hin


Eine gute Hilfe für die Dauer ein Sicherungsprüfer mit LED.



Zum Schluss Frage an die Experten! Wie wird das Trennrelais angeschlossen? habe zwar den Schaltplan aber es fehlen noch einige Informationen.

An die Tasten alle Experten die mir helfen wollen.
@Jens ist die Trennung zwischen Wasser und Elektrik OK?
29 Feb 2012 18:10 #39 von Ewälder
Hallo Jens
habe ein Bild eingestelt wie ich die Trennung zwischen Wasser und Elektrik ausgeführt habe. Es ist eine dicke Fensterfolie und kann einfach herausgeklappt werden, sollte es bei event. Arbeiten nötig sein.

Anhänge:
29 Feb 2012 18:42 #40 von Lollo_C

Ewälder schrieb: Dabei habe ich auch festgestellt, daß die Leitung S1/3 in der Luft hängt und kein Plus auf die Platine bringt. Ist das richtig?

Hallo Horst,
S1/3 bringt den Minus auf die Platine. Wenn die fehlt, tritt genau der Effekt ein, den Du mir am Telefon beschrieben hast.

Die kleine Platine ist der Spannungskonstanter bzw. -teiler für die Spannungsversorgung von Radio und Uhr. Die Elemente waren bi ca. 1990 mit auf der großen Platine. Danach wurden sie ausgelagert. Warum? keine Ahnung.

Mit dem Cyrix gehts Du am besten auf den S1/11 (= +Batterie1) und S1/8 (= +Batterie2) an der Flachsteckerleiste, für die Du so einen tollen Halter gebaut hast. Masse natürlich auch. Ob Du die Notkoppelfunktion brauchst, musst Du selbner wissen. Bei woru habe ich sie eingebaut; bei schattenparker schon nicht mehr.

WICHTIG: Oben auf der Platine musst Du von Relais r2 die Zunge rausnehmen, damit es nicht mehr schalten kann. Dazu kleine Feder aushängen und Zunge herausnehmen.


...aber sonst sieht es gut aus!

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried


Wir möchten Dir gerne helfen, aber: Stimmen die Angaben in Deinem Profil?
Folgende Benutzer bedankten sich: Ewälder
29 Feb 2012 19:02 #41 von Ewälder
Hallo Leute
ich will hier noch einmal erklären was ich beim Umbau des Ladegerätes festgestellt habe.
Da die ursprüngliche Umbauanleitung von Hans (alter Holländer) kam, möchte ich mich hier noch einmal bedanken, es ist alles gut erklärt und praktikabel. Eine der Schwierigkeiten war, daß mein Ladegerät nur einen Ausgang hat. Deshalb habe ich Zweifel gehabt, ob ich mich danach halten kann. Als alles fertig war und nichts ging habe ich schlaflose Nächte gehabt und immer wieder den Schaltplan zu Rate gezogen. Letztendlich blieb mir nichts anderes übrig, als alle Kabel vom Verteiler des alten Ladegerätes bis zu den Steckern des Bord-Controll-Centers durchzuklingeln.
Hier die Liste nach den Anschlüssen des alten Gerätes:
S2/5 Frischwasser --> SA3 --> SC3
S2/4 Abwasser --> SA5 --> SC4
S2/2 Kühlschrank --> SB1
S2/1 TV --> SB5 --> SC5
S1/11 Batterie 1 Plus --> SA7
S1/10 Pumpe --> SB5
S1/3 Batterie/Verbraucher Minus --> SA12 hing im Freien nach Umbau
S1/1 D+ Lichtmaschine --> SA10
S1/2 Licht Schalter 2 --> SB5
S1/4 Heizung --> SB5
S1/5 Licht Schalter 1 --> SB5
S1/7 Boiler --> SB5
S1/8 Batterie 2 Plus --> SA2 --> SC1
S2/6 Batterie 2 Plus --> SA2 --> SC1
S1/6 Ladegerät (alt) Referenzspannung --> SA9
S1/9 Ladegerät (alt) Plus --> SA4
S1/9 wird nach Umbauanleitung Hans auf SA4 gesteckt (Amperemeter noch nicht überprüft)
S1/6 ist nicht mehr nötig
S2/6 ist auch hinfällig
Hatte zuerst kein Minus auf der Platine da S1/3 keine Verbindung zur Platine hatte. Habe deshalb SA12 durch S1/3 mit Minus verbunden.
Fehler war grösstenteils, wenn ich mit der Prüflampe von Minus Batterie zur Platine auf Durchgang prüfte wurde die Skalenbeleuchtung heller, ein Zeichen, daß ein Masseproblem vorlag. Es stellte sich dann auch heraus, daß auf der kleinen unbekannten Platine zwei Kabel vertauscht waren. Anscheinend hat das vorher mit dem alten Ladegerät keine Rolle gespielt.
Für die Stecker/Buchsen-Entriegelung habe ich mir ein Werkzeug angefertigt.
Das wars vorerst zum Umbau, es sind noch kleinere Ergänzungen (Sicherungskasten) etc. auszuführen. Bis dahin.
29 Feb 2012 19:10 #42 von Ewälder
Hallo Wilfried
du bist halt doch der schnellste Experte, vielen Dank.
Werde mir, wenn der Kopf ausgeraucht hat, alles genau ansehen.
Für den Startassistent kann man auch ein zusätzliches Kabel, bei Bedarf, mit zwei Steckern anfertigen.
Wünsche euch eine schöne erste Ausfahrt und gesundes Wiederkommen.
29 Feb 2012 22:38 - 29 Feb 2012 22:38 #43 von alter_hollaender
alter_hollaender antwortete auf Alternatives Ladegerät - Einbau und Anschluss
Hallo Horst,

du hast geschrieben:

S1/9 wird nach Umbauanleitung Hans auf SA4 gesteckt


Du hast damit gemeint, das blaue Kabel von SA4 auf SA1 muss umgesteckt werden, oder?
Sonst funktioniert das nicht. Siehe Seite 7

Gruß / Groetjes aus Ruppichteroth
Irmgard & Hans
01 Mär 2012 00:55 #44 von Ewälder
Hallo Hans :1563:
ich habe die Kabel nach dem Schaltplan durchgeklingelt, dabei habe ich aus Versehen schon das Umstecken angegeben. :sorry:
Natürlich würde es anders nicht gehen. :dankeschoen
01 Mär 2012 21:19 #45 von Ewälder
Hallo Leute
hier ist die Auflösung der kleinen Zusatzplatine. Wie Wilfried schrieb, war diese Platine auf der grossen Platine intregiert. Deshalb war ich sehr unsicher wo der Fehler liegen könnte.




Vielleicht hat jemand die selben Problem gehabt.
Was die zwei Kabel, die vertauscht waren, für eine Aufgabe haben weiss ich nicht. Hier sind die Experten gefragt. Werde morgen alles wieder zusammenbauen.
Anhänge:
Ladezeit der Seite: 1.352 Sekunden

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP