Frage zu verschmortem Widerstand auf der Steuerplatine.

10 Mär 2019 05:26 - 10 Mär 2019 08:59 #1 von Heinrich
Hallo Hobby600 Fans,:1563:

Viel Ahnung hab ich wenig aber der Plan der Pläne ist demnächst die Aufbauelektrik umzubauen.
Um schon mal die Richtigen Schaltpläne für die verbaute Steuerplatine usw. zusammenzustellen und einige Birnchen von der Instrumentenbeleuchtung die durchgebrannt waren und um mal die Lage in der oberen Abteilung wegen dem „Babuschka-Syndrom“ in Augenschein zu nehmen habe ich das Bcc und die Seitenverblendungen ausgebaut.
Mit „Babuschka oder Matroschka-Syndrom“ meine ich ...
Ihr kennt doch diese Holzpuppen aus Russland. Wenn man die auf macht ist da eine kleinere Puppe drin und dadrinne eine noch kleinere usw.
Wenn ich bei meinem Hobby etwas aufmache um es zu reparieren findet sich da noch was und noch was usw. und man kommt von 100 nach 1000.
Na egal .. ein Blubediblub am Rande....nicht wichtig.

Ich habe 3 Fragen an euch.

1. Meine Steuerplatine ( Foto 1) ist eine späte V5 die mit der kleinen Zusatzplatine ?
2. Auf der Steuerplatine neben R4 Hauptschalter ist ein Widerstand der zu heiß wird und schon angeschmort ist (Foto 2). Anhand vom Farbcode hat der 10 Ohm. Auf der Platine gemessen zeigt das Messgerät auch noch 10 Ohm an. Die an R1/2/3 obwohl auch mit 10 Ohm nur 5,6 Ohm. Die Leistung in Watt unbekannt. Ich habe bei Polin auf verdacht welche bestellt ( Foto 2 + 3 ) die haben zwar 10 Ohm sind aber viel kleiner (wahrscheinlich nicht die Richtigen). Was ist das für ein Widerstand mit welchen Werten ist das ?
3. (Foto 4) Am Stecker für die Platine hat mein Vorbesitzer ein + Kabel ( rot ) angeklemmt das zum Radio geht. Kann man das so lassen oder sollte ich ein neues Kabel von einem Sicherungsverteiler legen ? Wenn ja wie hoch absichern ?


Viele Grüße von der Mosel
Heinrich
:dankeschoen
10 Mär 2019 09:41 #2 von Lollo_C
Moin Heinrich,
zu Frage 1: Ja, Version 5 mit Zusatzplatine
zu Frage 2: An Hand der Farben, die ich erkenne (bn-sw-sw-go) würde ich auch sagen: 10 Ohm. Die misst Du aber auch nur, wenn der Widerstand einseitig ausgelötet ist. Sonst misst Du die parallel liegende Schaltung mit. Ich kann allerdings nicht erkenne, welche Leistungsklasse der Widerstand hat. Ich würde aber sagen, die bestellten kannst Du einbauen, da nur den Relaisstrom drüber fließt. Schau aber mal, ob das Relais sauber schaltet.
zu Frage 3: Kommt drauf an, wo Dein Radio sitzt und wo der Vorgänger die Strippe angeklemmt hat. Meist ist unmittelbar vor dem Radio eine Glassicherung verbaut.

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried


Wir möchten Dir gerne helfen, aber: Stimmen die Angaben in Deinem Profil?
Folgende Benutzer bedankten sich: Heinrich
10 Mär 2019 12:26 #3 von Heinrich
Lieber Lollo,
vielen Dank für die schnelle Beantwortung.
Vor dem Radio das in der Mitte neben der Bord Uhr eingebaut ist, ist eine Glassicherung in dem Kabel. Das kann ich dann so lassen.
Den Widerstand tausche ich im laufe der Woche aus.
Ich muss noch eine Vakuumpumpe besorgen.

Grüße und Glück auf
Heinrich :1939:
11 Mär 2019 01:02 - 11 Mär 2019 01:03 #4 von Ewälder
Hallo Heinrich :drive1:
wenn ich den "schwarzverbrannten" Widerstand betrachte, würde ich den in die Klasse mit 10 Watt Leistung einordnen.
Zur Sicherheit würde ich einen keramischen Widerstand mit 10 Ohm und 10 Watt besorgen und einbauen.
Die anderen Widerstände sind ok.
Viel Erfolg.

Viele Grüße aus dem Odenwald
Christina und Horst

Jedem Tierchen sein Pläsierchen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Heinrich
11 Mär 2019 21:18 #5 von Heinrich
Hallo Ewälder,
Danke für die Info.
Den kleinen Widerstand den ich da habe ( 10 Ohm/2Watt / Foto 2 )
könnte gehen. Dein Tip einen mit 10 Watt zu nehmen ist wohl noch besser.
Den muss ich noch bei Polin bestellen und komme wahrscheinlich erst nächste Woche dazu das Ding einzulöten.
Wenn das Werk vollbracht ist berichte ich euch.

Viele Grüße
Heinrich
:dankeschoen
12 Mär 2019 11:42 #6 von alter_hollaender
Hallo Heinrich,

so sieht es unverbrannt aus, 10 Ohm


Gruß / Groetjes aus Ruppichteroth
Irmgard & Hans
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Heinrich
22 Mär 2019 21:45 #7 von Heinrich
Hallo zusammen,
erst mal auch euch alter_hollaender vielen Dank für die Info. :dankeschoen
Ich habe mir einen Keramischen Widerstand mit 10 Ohm / 10 Watt besorgt (Foto1) und den Schmorbraten damit ersetzt (Foto2).
Mit dem positiven Ergebnis:
Operation (oder besser „ Ambulante Erstversorgung „) geglückt.
Das Relais schaltet sauber und alles klappt.
Ergo … Daumen hoch ! :daumen2:
Jedoch der Zahn der Zeit hat immer Flut.
Die Platine hat jetzt fast 30 Jahre auf dem Buckel und auch eine Unterseite (Foto3).
Babuschka ick höre dir trappsen. :1435:
PS: Der neue Widerstand ist von den Abmessungen her erheblich größer,
Wahrscheinlich wäre ein Widerstand mit 10 Ohm / 5 Watt ausreichend.

Viele Grüße von der Mosel
Heinrich :1939:
Anhänge:
Ladezeit der Seite: 0.621 Sekunden

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP