Umbau Aufbauelektrik

12 Mär 2020 12:42 - 12 Mär 2020 12:46 #1 von DJ Andy
Umbau Aufbauelektrik wurde erstellt von DJ Andy
Hallo allerseitz,:1563:

ich brauch mal eure Hilfe. Da sich mein alter Trafo im Laufe der Zeit verabschiedet hat, habe ich mich dazu entschlossen ein neues Ladegerät vom Typ Fraron BLG 20M12V einzubauen, das in der Lage ist die Starterbatterie und die Aufbaubatterie unabhängig zu laden und zu überwachen.

Bevor ich die Sünden meiner Vorgänger beseitige und keinen Fehler einbaue habe ich natürlich alle Kabel beschriftet um hinterher alles wieder sauber anzuschließen. Als Schaltplan habe ich mir die Version ohne Ladeplantine vorgenommen.
Soweit so gut. Nach dem anschließen der einzelnen Kabel. Hurra.:1723: Alle Verbraucher funktionieren.

Nun kommt der Fehler. :1435: Ich habe irgendwie beim anschließen das BCC umgangen. Ich kann die einzelnen Schalter inkl. Hauptschalter ein und ausschalten aber die Verbraucher bleiben in Funktion. Also alle Kabel wieder ab und einzeln wieder angeschlossen und irgendwie will das Ganze aber nicht richtig funktionieren. Wo mache ich da was falsch? Mir rennt die Zeit weg. :2172: Bin schon am verzweifeln. Guckt Euch die Fotos an und verzweifelt mit mir.
Das war am Anfang


Alle Verbraucher funktionieren


LG Andy
Anhänge:
12 Mär 2020 13:23 #2 von Lollo_C
Lollo_C antwortete auf Umbau Aufbauelektrik
Hallo Andy,
das sieht zunächst sehr wild aus. Zur Fehlersuche musst Du systematisch nach Schaltplan vorgehen. Da kann man Dir an Hand der Bilder nicht helfen.

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried


kein Support per PN! - Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.
Folgende Benutzer bedankten sich: DJ Andy
12 Mär 2020 15:38 - 12 Mär 2020 15:40 #3 von DJ Andy
DJ Andy antwortete auf Umbau Aufbauelektrik
Hallo Wilfried,

da muss ich dir Recht geben. Das sieht sehr wild aus. Da aber mein Vorgänger schon wild rumgewirtschaftet hat, will ich dieses Chaos beseitigen und Ordnung und System reinbringen. Und ich bin Elektronik mäßig nicht gut zu Fuß.
Das ist mein Problem. Welches Kabel muss an Plus angeschlossen werden? Das wäre schon mal ein Anfang. Dann komme ich schon ein bischen weiter.

LG Andy
So habe ich angefangen
Anhänge:
12 Mär 2020 21:03 #4 von Springerle
Springerle antwortete auf Umbau Aufbauelektrik
Moin Andy,

hab mal ein Stück aus deinem Bild ausgeschnitten....

Dabei hab ich dir 2 Sprechblasen mit Text "1" und "2" eingebaut.
Der Sicherungshalter verteilt den Anschluss an dem Kabel 1 und 2 angeschlossen ist über die Sicherungen an die dort angeschlossenen Leitungen (links und rechts vom Sicherungshalter). Woher also kommen "1" und "2" und was ist an den Leitungen links und Rechts am Sicherungshaltzer angeschlossen?

Gruß Dirk

Es gibt nichts, was ich nicht kann. Kaputt geht immer!
... und ...
Mut zur Lücke. Hinein und durch auch wenn man das Ende nicht sieht!
Anhänge:
13 Mär 2020 11:26 #5 von alter_hollaender
alter_hollaender antwortete auf Umbau Aufbauelektrik
Hallo Andy,

auf den Bilder kann mann nicht viel erkennen. Was mich wundert, sind die rote Kabel, die alles mit einander verbunden sind. Wenn da +12 Volt anliegt und die weiße alle an Masse, kann es nicht funktionieren.
Vom BCC kommt über den Schalter ein Kabel (mit geschaltete 12 Volt) zurück und nur das entsprechende Kabel muss mit der Verbraucher (in der Regel ein rotes Kabel) verbunden werden. So wie ich das erkennen kann, hast du alle Verbraucher zusammen auf Plus 12 Volt liegen. Wenn das so ist, ist das dein Fehler.

Gruß / Groetjes aus Ruppichteroth und bleibt Gesund
Irmgard & Hans
Folgende Benutzer bedankten sich: DJ Andy
13 Mär 2020 19:58 - 13 Mär 2020 20:03 #6 von DJ Andy
DJ Andy antwortete auf Umbau Aufbauelektrik
Hallo Dirk,:1563:
zu 1 Kabel kommt von Batterie 2 +
zu 2 Plus überleitung zum Verteiler
und da ist wahrscheinlich schon mein 1. Fehler. :1435: Ich werde nochmal alle Kabel an Hand vom Schaltplan ohne Ladeplantine überprüfen und Schritt für Schritt neu anschließen. Ich Komm aber erst nächste Woche dazu. Weil ich ja noch voll berufstätig bin. Erstmal Danke für Eure Hilfe.:daumen2:
Ich werde dann weiter berichten über Erfolg oder Mißerfolg.

LG Andy
13 Mär 2020 20:43 #7 von Springerle
Springerle antwortete auf Umbau Aufbauelektrik
Moin Andy,
soweit ich weiß geht ein Kabel von der Batterie zum BCC und ein Kabel vom (alten) Ladegerät zum BCC. Natürlich weil normalerweise der BCC auch die Laderegelung durchführt und zum Zweiten auch das Amperemeter steuert. Und dort wird ja Verbrauch und Ladestrom angezeigt. Innerhalb des BCC geht dann der 12V Anschluss der Batterie/Ladegerät (das wird dort verkonseknispelt) zum Hauptschalter und dann weiter zu den einzelnen Schaltern. Von dort gehen für jeden Schalter ein Kabel wieder zurück zum Verbraucher.
Du hast aber jetzt direkt am Sicherungskasten 12V Batterie über die Sicherungen auf irgendwelche Verbraucher geschaltet und dann auch noch auf einen großen (?) 12V Verteiler.
Mal so ne Frage, was hasst du denn links und rechts von den Sicherungen aufgelegt?

Gruß Dirk

Es gibt nichts, was ich nicht kann. Kaputt geht immer!
... und ...
Mut zur Lücke. Hinein und durch auch wenn man das Ende nicht sieht!
14 Mär 2020 10:07 #8 von Marko
Marko antwortete auf Umbau Aufbauelektrik
Hallo Andy,
bei der Elektrik zu helfen ist mit Fotos immer schwer.
Dennoch versuche ich es auch mal.
Wie Hans und Dirk auch schon festgestellt haben hast du alle verbrauchter direkt an die Batterie angeschlossen.


Mal zur ist Darstellung:
1 Die Kabel vom Stecker 1 + 2 gehen hoch zum BCC.
2 Die Kabel vom Steckerleiste 3 gehen zu den einzelnen verbrauchen.
sowie das für mich aussieht hast du die Kabel von 1+2 auf die Sicherungen 2.2 gelegt. das ist schon mal ganz falsch und ich weis nicht ob du dir damit eventuell teile im BCC geschossen hast.

Des weitern hast du anscheinen alle Kabel von der Steckerleiste 3 auf 2.3 gelegt und mit der Batterie verbunden.
Deshalb gehen auch alle verbrauchter aber ohne Schalter und was noch schlimmer ist ohne eine Sicherung. Vorsicht hier ist große Gefahr das dir dein Hobby abbrennt.


Was musst du tun!
ohne dir nahe treten zu wollen würde ich dir empfehlen hielte zu holen. Da das schon großer Unfug ist was du da getan hast. Dennoch will ich es versuchen dir zu helfen.

Dein Sicherungskasten 2.2 kannst du wieder ausbauen. Den brauchst du nicht wenn du ansonsten alles belassen willst wie es war.

Die Klemme 2.1 und 2.2 brauchst du allerdings.
Auf die Klemme 2.1 kommt minus von der Batterie (hast du ja schon) und alle Massekabel (weise Kabel)
Bei Klemme 2.3. mach die Große Brücke raus und klemme auf dieser Seite dann die Kabel vom Stecker 1 + 2 an(die jetzt am Sicherungskasten hängen.
Du findest ganz leicht heraus wie du die Kabel miteinander verbinden musst in dem du am Trafo die Stecker durchklingelst.
Im Trafo sind nämlich die Kabel des Steckers 1+2 mit der Steckerleiste 3 einfach verbunden.

Wenn das alles getan ist kannst du Das Ladegerät einfach an die Batterie anschließen. Dann geht zwar beim Laden dein Amperemeter nicht aber ansonsten geht wieder alles.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Gruß
Marko
PS:
Dennoch muss ich als Elektrofachkraft dich eindringlich darauf hinweisen, dir fachliche hilfe zu holen. Du stehst kurz vorm Abfackeln deines Hobbys.
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: DJ Andy
20 Mär 2020 10:11 #9 von alter_hollaender
alter_hollaender antwortete auf Umbau Aufbauelektrik
Hallo Zusammen,
bevor sich noch weitere Mitglieder sich mit Andy sein Problem beschäftige,
ich stehe mit Andy in Kontakt und werden versuchen, das Elektrik-Chaos per "Ferndiagnose und Anweisungen" :543: wieder funktionsfähig zu machen. Wir werden weiter über Erfolg oder Misserfolg berichten. Drücke uns die Daumen :daumen2:

Gruß / Groetjes aus Ruppichteroth und bleibt Gesund
Irmgard & Hans
Folgende Benutzer bedankten sich: Ulrich Adler, DJ Andy
20 Mär 2020 10:25 #10 von Lollo_C
Lollo_C antwortete auf Umbau Aufbauelektrik

alter_hollaender schrieb: Wir werden weiter über Erfolg oder Misserfolg berichten.

Bei der Unterstützung kann das nur ein Erfolg werden! :daumen2: :daumen2: :daumen2:

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried


kein Support per PN! - Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.
Folgende Benutzer bedankten sich: alter_hollaender, Ulrich Adler
21 Mär 2020 17:08 #11 von alter_hollaender
alter_hollaender antwortete auf Umbau Aufbauelektrik
Hal

ein kleines Update.
Andy hat mir seine Platine zugeschickt und siehe da, einmal Leiterbahn zum Anschluss Radio durchgebrannt und Leiterbahnriss am Stecker-Buchse SA10. Hier liegt die +D-Leitung an und steuert das Lade- und Kühlschrankrelais.
Das war die Ursache, warum die Aufbaubatterie nicht mehr geladen wurde.

Leiterbahn durchgebrannt
Lötstelle am Stecker SA gerissen

Gruß / Groetjes aus Ruppichteroth und bleibt Gesund
Irmgard & Hans
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ulrich Adler, DJ Andy
21 Mär 2020 17:24 #12 von Lollo_C
Lollo_C antwortete auf Umbau Aufbauelektrik

alter_hollaender schrieb: Das war die Ursache, warum die Aufbaubatterie nicht mehr geladen wurde.

Hallo Hans,
jetzt verwirrst Du mich etwas. Ich hatte Andy so verstanden, dass er ohne die Platine im BCC auskommen wollte. Wollt Ihr wieder zurückbauen oder war das nur Fehlersuche interessenhalber?

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried


kein Support per PN! - Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.
21 Mär 2020 17:38 #13 von alter_hollaender
alter_hollaender antwortete auf Umbau Aufbauelektrik
Hallo Wilfried,
das war nur die "Ursachenforschung". Jetzt weiß ich, das der Fehler auf der Platine war. Wir werden das so anpassen, dass die Platine nicht mehr gebraucht wird. Ich überlege, ob ich was universelles mache, dass heißt, Ampereanzeige und die Funktionen über +D-Leitung (Laden Bat2 und Kühlschrank) bleiben erhalten, oder man verzichtet darauf. Wenn die Funktionen wegfallen, kommt man mit eine Steckverbindung für SA, SB und SC mit einem Relais für den Hauptschalter aus. Eleganter ist eine "Universalplatine" die dann ausgetauscht wird. Muss da nochmal eine Nacht drüber schlafen. Andy braucht nur den Hauptschalter.

Gruß / Groetjes aus Ruppichteroth und bleibt Gesund
Irmgard & Hans
21 Mär 2020 18:55 #14 von Lollo_C
Lollo_C antwortete auf Umbau Aufbauelektrik
Moin Hans,
dann schlaf Du mal drüber. Melde Dich, wenn Du noch Nebenwiderstände brauchst. Ich habe früher auch damit gearbeitet um das Amperemeter zu erhalten. Mittlerweile setze ich da eher auf einen Batteriecomputer.

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried


kein Support per PN! - Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: alter_hollaender
26 Mär 2020 12:14 #15 von alter_hollaender
alter_hollaender antwortete auf Umbau Aufbauelektrik
Hallo Wilfried,
komme gerne auf dein Angebot zurück.
Ich haben Andy erst Mal eine "Platinen-Ersatzkabelbaum" zugeschickt, damit er schnell wieder "auf die Beine kommt".


Bin aber dabei, eine "Universal-Ersatzplatine" zu basteln. Die Funktionen bis auf die Ladetechnik können erhalten bleiben, allerdings mit KFZ-Relais. Wird nur das Hauptschalter-Relais eingesteckt und der Widerstand für die Ampere-Anzeige gebrückt, funktioniert Abwasser-, Frischwasser-, Batteriespannung-Anzeige, Haupt- und Verbraucherschalter.
Hier die Bilder vom Prototyp


Gruß / Groetjes aus Ruppichteroth und bleibt Gesund
Irmgard & Hans
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ewälder, Hundebites
Ladezeit der Seite: 0.625 Sekunden

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP