Hier schauen wir über den Zaun

Für größeres Bild bitte klicken!

Pünktlich zum Caravan-Salon Düsseldorf stellte das Hobby-Wohnwagenwerk seine neue Webseite ins Netz. Die Seite http://www.hobby-caravan.de/ wurde komplett neu gestaltet und für den Einsatz von mobilen Endgeräten optimiert. Sie enthält alle Informationen über die aktuellen Produkte und rund um das Hobby- Wohnwagenwerk. Als Webmaster kann ich nur sagen: Sehr gelungen und aufgeräumt. Da wird man sogar etwas neidisch.

Für größeres Bild bitte klicken!

Alle Caravaner und Reisemobilisten, die mit einem Fahrzeug der Marke Hobby unterwegs sind, dürfen sich schon jetzt auf ein touristisches High-light freuen. Im Mai 2016 veranstaltet Hobby sein jährliches Kundentreffen erstmals in vollkommen neuer Form.

VP1040319iele User von Hobby600.de kennen das Betriebsgelände von Mario (MW-Fahrzeugtechnik) in Schöffengrund bei Wetzlar. Hier haben wir viele schöne Stunden mit und unter unseren Hobby 600 verbracht; wie zuletzt beim Schraubertreffen 2012 mit 20 Fahrzeugen.

Zwischenzeitlich hat sich aber – wie überall – auch bei Mario einiges geändert; oder besser gesagt: MW-Fahrzeugtechnik hat sich weiterentwickelt! Aus der reinen Reparaturwerkstatt ist eine Wohnmobil-Vertretung mit allem Zipp und Zapp geworden. So verkauft und vermietet Mario nun Reisemobile der Marken Frankia, Bavaria und Pilote.

Für größeres Bild bitte klicken!

Mit den wendigen und großstadttauglichen Vans der Baureihen Premium und Siesta hat Hobby in den vergangenen beiden Jahren starke Akzente in puncto Mobilität gesetzt. Nun kommen weitere alltagstaugliche Reisemobile auf Fiat-Basis hinzu. Erstmals in seiner Geschichte präsentiert Hobby einen Kastenwagen: Den Vantana wird es in drei Varianten, darunter auch eine Ausführung mit Einzelbetten, geben.

Für größeres Bild bitte klicken!
Ab Saison 2015 gelten für die Rückhaltesysteme von Reisemobilen neue Sicherheitsvorschriften. Bereits heute führt Hobby umfangreiche Prüfungen für sämtliche Reisemobil-Baureihen durch. Die Hauptrolle spielt dabei eine 30.000 Euro teure Hightech-Puppe.

„Bitte Platz nehmen und gerade sitzen!“ Da wo später einmal Mitfahrer sitzen werden, haben die DEKRA-Spezialisten ein kopfloses Metallwesen platziert, das unbesehen in jeder Star-Wars-Episode mitspielen könnte. Doch bei der glänzenden Gestalt auf der hinteren Sitzbank des Hobby Siesta handelt es sich nicht um R2-D2, sondern um eine so genannte 3DH-Einrichtung. Sie ermöglicht es den Technikern, die genauen Befestigungspunkte für die Rückhaltesysteme in den jeweiligen Fahrzeugtypen zu ermitteln, um auf Basis der so gewonnenen Daten insbesondere die Position der Sicherheitsgurte und Kopfstützen zu optimieren.

Für größeres Bild bitte klicken!
Die rund 130 europäische Fachjournalisten umfassende Vereinigung der Caravaning- und Touristik-Journalisten (CTJ) hat Hobby-Inhaber Harald Striewski in Essen mit dem „Meilenstein“ für sein Lebenswerk geehrt.

Die Galerie der Fahrzeuge

Aus dem Fotokatalog

Bilder aus dem Innenraum

Anmelden

TOP